Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Spondylitis und Spondylodiszitis (Spondylarthritis, Spondylopathie, Spondylitis tuberculosa, Diszitis, Wirbelentzündung, Wirbelsäulenosteomyelitis, Wirbelsäuleninfektion)
  • Spondylolyse und Spondylolisthesis (Spondylose, Spondylolisthese, Spondyloptose, Wirbelgleiten, Gleitwirbel, Wirbelbogenschlussstörung, Olisthesis, Olisthese)
  • Wirbelsäulentuberkulose (Wirbelsäulen-Tbc, TB)
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Wirbelsäule)

Morbus Baastrup

Unter Morbus Baastrup versteht man ein Schmerzsyndrom im Bereich der LWS durch sich berührende Dornfortsätze → Zum Krankheitsbild Morbus Baastrup

Degenerative Spinalkanalstenose

Als degenerative Spinalkanalstenose bezeichnet man eine Einengung im Bereich des Rückenmarkkanals aufgrund von angeborenen oder erworbenen Veränderungen. Betroffene leiden häufig unter schwer therapierbaren, lokalen oder radikulären Schmerzen. → Zum Krankheitsbild Degenerative Spinalkanalstenose

Spinales Hämangiom

Das spinale Hämangiom ist ein gutartiges, vertebrales und extradurales Gefäßgeschwülst der Wirbelsäule. → Zum Krankheitsbild Spinales Hämangiom

Intramedulläre Tumoren

Intramedulläre Tumore sind seltene Tumore des ZNS und machen lediglich 2-4% aller ZNS-Tumoren aus. [2] Folgende intramedulläre Tumoren können aufgefunden werden: Ependymom (40-60%; 30% bei Kindern) Astrozytom (35-45%; 60% bei Kindern) Hämangioblastom (3-6%) Keimzelltumoren (2%) Lipom (2%) Selten: Subependymom, Gangliom, intramedulläres Schwannom, Neurofibrom → Zum Krankheitsbild Intramedulläre Tumoren

Chordom der Wirbelsäule

Chordome sind seltene Tumore, die aus embryonalen Überresten der Chorda dorsalis entspringen. [1] → Zum Krankheitsbild Chordom der Wirbelsäule