Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Digitus saltans (Schnellender Finger, Tendovaginitis stenosans, trigger finger)
  • Ganglien (Mukoidzyste, synoviale Zyste, Hygrom)
  • Karpaltunnelsyndrom (carpal tunnel syndrome, CTS, Medianuskompressionssyndrom, Karpalkanalsyndrom, genuine Daumenballenatrophie)
  • Morbus Dupuytren (Dupuytrensche Kontraktur, M. Dupuytren)
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Häufige Krankheitsbilder der Hand)

Morbus Dupuytren

Der M. Dupuytren ist eine Beugekontraktur der Finger durch Palmarfibromatose. → Zum Krankheitsbild Morbus Dupuytren

Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Kompression des N. medianus durch das Retinaculum flexorum des Handgelenks mit häufiger Reversibilität des Schadens nach operativer Entlastung. → Zum Krankheitsbild Karpaltunnelsyndrom

Digitus saltans

Schnellender Finger Pathophysiologie: Beim Digitus saltans werden die Beugesehnen durch eine Verdickung der Sehnenscheiden, Ringbänder (häufig A1) oder Retinacula  an ihrem reibungslosen Gleiten behindert. Es kommt zu einem Einklemmphänomen. Der Finger kann nicht mehr richtig gestreckt werden. Jedoch kann der Finger mit einem Schnappphänomen, d.h. die Sehne überwindet das Hinderniss in der Sehnenscheide, wieder richtig positioniert werden. → Zum Krankheitsbild Digitus saltans

Ganglien

Ganglien sind zystenartige Veränderungen im Bereich von Gelenken und Sehnenscheiden. Sie werden zu den am häufigsten vorkommenden benignen Geschwulsten an der Hand gerechnet. → Zum Krankheitsbild Ganglien