Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Epidydimitis (Nebenhodenentzündung)
  • Fourniersche Gangrän (Morbus Fournier, Fournier-Gangrän)
  • Hodentorsion (Hodenstieldrehung, Torsio testis)
  • Hodentumoren (Hodengeschwulst, Seminome, Teratome, Dottersacktumor, Chorionkarzinom, Polyembriome)
  • Hydrozele (Hydrocele testis, Wasserbruch)
  • Spermatozele (Samenbruch)
  • Varikozele
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Hodenerkrankungen)

Hodentorsion

Die Hodentorsion beschreibt einen urologischen Notfall. Dabei kommt es zu einer längsaxialen, intra- oder extravaginalen Verdrehung des Hodens um den versorgenden Gefässstiel mit folgender Ischämie und anschliessendem hämorrhagischem Infarkt. → Zum Krankheitsbild Hodentorsion

Hydrozele

Als Hydrozele (auch Wasserbruch) wird eine Ansammlung seröser Flüssigkeit innerhalb der Tunica vaginalis testis bezeichnet. → Zum Krankheitsbild Hydrozele

Epidydimitis

Die (akute) Epididymitis ist eine Entzündung der Nebenhoden. Sie entsteht häufig durch aszendierende bakterielle oder virale Infektionen. Oft finden sich zusätzlich Anomalien im Urogenitaltrakt. → Zum Krankheitsbild Epidydimitis

Varikozele

Erweitertes, meist symptomlese Venengeflecht im Skrotum mit möglicher Einschränkung der Fertilität oder ziehenden Schmerzen → Zum Krankheitsbild Varikozele

Hodentumoren

Hodentumoren sind gutartige oder bösartige Geschwulste des Hodens. → Zum Krankheitsbild Hodentumoren