Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Angeborene Missbildungen des Herzens und der herznahen Gefäße)

Wolff-Parkinson-White-Syndrom

Das Wolff-Parkinson-White-Syndrom ist definiert als eine AV-Reentry-Tachykardie mit Präexzitationssyndrom, die auf angeborenen akzessorischen Bahnen im Kent-Büdel zurückzuführen ist. Bei der orthodromen Form des WSW-Syndroms werden die elektrischen Signale antegrad im AV-Knoten und retrograd in der akzessorischen Bahn im Kent-Bündel geleitet, bei der antidromen Form ist die Richtung entgegengesetzt. → Zum Krankheitsbild Wolff-Parkinson-White-Syndrom

Isolierte Mitralstenose, Mitralinsuffizienz

bei der isolierten Mitralstenose, Mitralinsuffizienz, liegen meist Deformierungen und Fibrosierungen der Klappensegel vor im Simme einer sog. Parachute-Klappe (Fallschirm), wobei sich die Chordae tendineae zu einem solitären Papillarmuskel vereinigen → Zum Krankheitsbild Isolierte Mitralstenose, Mitralinsuffizienz

Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt

der Stamm der A. pulmonalis ist im Bereich des Abganges vom Herzen atretisch nahe der Bifurkation findet sich jedoch häufig ein gewisses Lumen → Zum Krankheitsbild Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt

Aorto-pulmonales Fenster

Das Aorto-pulmonale Fenster ist eine: Verbindung zwischen Aorta ascendens und Hauptstamm der Arteria pulmonalis direkte Öffnung zwischen den nebeneinander verlaufenden großen Gefäßen unmittelbar distal ihres Abgangs aus dem Herzen → Zum Krankheitsbild Aorto-pulmonales Fenster

Transposition der großen Arterien

Angeborener Herzfehler, bei dem die Aorta aus dem rechten und der Truncus pulmonalis aus dem linken Ventrikel entspringt. Nur lebensfähig wenn zusätzlich ein Kurzschluss zwischen Lungen- und Systemkreislauf existiert. → Zum Krankheitsbild Transposition der großen Arterien