Untergeordnete Krankheitsbilder

  • Indirekter Leistenbruch (indirekte Leistenhernie)
  • Kindliche Leistenhernie (Kindlicher Leistenbruch, kindliche inguinale Hernie, Inguinalhernie bei Kindern)
  • Leistenhernie (mediale Leistenhernie, laterale Leistenhernie, Leistenbruch, inguinale Hernie, Inguinalhernie)
  • Narbenhernie (Narbenbruch)
 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Bauchwandhernien)

Narbenhernie

Narbenhernien [1;4]: Eine Narbenhernie ist der Bruch einer Operationsnarbe, meist durch Überdehnung der Narbe verursacht. Sie geht mit Dehiszenz der Faszien einher. Die Bruchpforte stellt die ehemalige Narbe dar. → Zum Krankheitsbild Narbenhernie

Kindliche Leistenhernie

Die Leistenhernie ist eine Ausstülpung von Fett und/oder Bauchorganen durch einen Bruchsack im Bereich der Leiste. indirekte Leistenhernie: am häufigsten (ca. 2/3); Verlauf aus dem inneren Leistenring durch den Leistenkanal zum äußeren Leistenring; lateral der A. epigastrica, v.a. bei Kindern und Frauen direkte Leistenhernie: Verlauf durch Faszia transversalis direkt zum äußeren Leistenring; medial der A. epigastrica; v.a. bei Männern → Zum Krankheitsbild Kindliche Leistenhernie

Leistenhernie

Die Leistenhernie ist eine Ausstülpung von Fett und/oder Bauchorganen durch einen Bruchsack im Bereich der Leiste. indirekte Leistenhernie: am häufigsten (ca. 2/3); Verlauf aus dem inneren Leistenring durch den Leistenkanal zum äußeren Leistenring; lateral der A. epigastrica, v.a. bei Kindern und Frauen direkte Leistenhernie: Verlauf durch Faszia transversalis direkt zum äußeren Leistenring; medial der A. epigastrica; v.a. bei Männern → Zum Krankheitsbild Leistenhernie