Chilblain-Lupus

Definition

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Der Chilblain-Lupus ist eine Form des Lupus erythematodes mit bläulichen Knoten an den kälteexponierten Akren.


Ätiologie

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Ätiologie des Chilblain-Lupus gilt bis heute als nicht eindeutig geklärt.

Epidemiologie

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?
  • Der Chilblain-Lupus ist eine seltene Erkrankung.
  • Sie kommt vor allem im mittleren Lebensalter vor.
  • Fast ausschließlich Frauen sind betroffen.
  • Der Chilblain-Lupus tritt vor allem in der kalten Jahreszeit und in kühleren Breitengraden auf.
  • Die Erkrankung kommt vor, mit und nach anderen kutanen Manifestationsformen des kutanen oder systemischen Lupus erythematodes vor.

Differentialdiagnosen

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Bei dem Chilblain-Lupus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hautveränderung erschienen? 
  • Lokalisation der Hautläsionen?
  • Hat sich der Befund ausgebreitet? Verlauf? Verschlechterung der Symptomatik in der kalten Jahreszeit?
  • bekannter kutaner oder systemischer Lupus erythematodes?
  • Was für Beschwerden?  
  • Frühere Hauterkrankungen? Bekannte Grunderkrankungen? 
  • Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme?


Diagnostik

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Chilblain-Lupus sind relevant:

  • Anamnese
  • Klinisches Bild
  • Histopathologie

Klinik

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Der Chilblain-Lupus wird durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Lokalisation: vor allem dorsale und marginale Hand- und Fußbereiche, Ohren, Nase
  • Klinischer Befund:

- im frühen Stadium: livid-rote, glatte Plaques bishin zu an Frostbeulen (Chilblain) erinnernde Hautveränderungen

- im weiteren Verlauf: rötlich-livide, deutlich infiltrierte, hyperkeratotische Plaques mit Hyperästhesie an den dorsalen und marginalen Handbereichen; zentrale Atrophie


Therapie

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Chilblain-Lupus umfassen folgendes:

  • konsequenter Kälteschutz
  • Lokalbehandlung mit mittelstarken Glukokortikoid-Salben: 0,25% Prednicarbat-Salbe (z.B. Dermatop), 0,1% Mometason-Salbe (z.B. Ecural Salbe), ggf. unter Okklusion
  • Chloroquin (z.B. Resochin) kann versucht werden, Erfolge sind mäßig

Komplikationen

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen des Chilblain-Lupus liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem Chilblain-Lupus liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Chilblain-Lupus

Bearbeitungsstatus ?
  • Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles (2002), Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer Verlag
  • Peter Altmeyer (2007), Dermatologische Differenzialdiagnose: Der Weg zur klinischen Diagnose, Springer Verlag
  • Peter Reuter (2001), Springer Taschenwörterbuch Medizin, Springer Verlag, 2. Auflage


  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen