Campylobacter-Enterokolitis

Synonyme: Campylobacter-Enteritis

Definition

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Campylobacter - Enterokolitis ist ein Durchfallerkrankung durch Campylobacter jejuni.


Ätiologie

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Ursachen der Campylobacter - Enterokolitis:

Erreger:

  • Campylobacter jejuni (90%)
  • Campylobacter coli (10%)
  • theromphil

Infektion durch Tierkontakt oder kontaminierte Lebensmittel


Epidemiologie

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Campylobacter - Enterokolitis ist die häufigste durch Lebensmittel übertragene bakterielle Diarröh in Europa
  • Inzidenz in D: 75/100 000/Jahr
  • besonders Jugendliche und junge Erwachsene
  • Häufigkeitsgipfel im Sommer

Differentialdiagnosen

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Campylobacter - Enterokolitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Durchfall? wässrig? blutig?
  • Fieber?
  • Bauschmerzen?
  • Erbrechen?
  • Symptome sehr variabel

Diagnostik

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Campylobacter - Enterokolitis sind relevant:

  • Erregernachweis aus dem Stuhl
  • Antigennachweis im Stuhl (2 Wochen nachweisbar)
  • bei septischem Verlauf Blutkulturen

Klinik

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

IKZ: 2-5d

Die Campylobacter - Enterokolitis kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Prodromalphase:

  • kurz
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Fieber

Akutphase:

  • explosive Diarröh, wässrig oder blutig
  • kolikartige Bauchschmerzen
  • bis 7d
  • Erbrechen
  • nahezu selbstlimitierender Verlauf
  • Rezidivgefahr

Therapie

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Campylobacter - Enterokolitis umfassen:

  • Symptomatische Therapie
  • keine Antibiose, außer bei Risikopatienten und schwerem Verlauf (Makrolide)
  • Bei septischem Verlauf oder immunsupprimierten Patienten ist eine Therapie mit Erythromycin, Tetracyclinoder Gyrasehemmer und Gentamicin erforderlich [1]
  • Prophylaxe durch Verzicht auf Rohmilch und schwach gegartes Fleisch

Komplikationen

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Campylobacter - Enterokolitis kommen folgende Komplikationen vor:

  • reaktive Arthritis
  • Erythema nodosum

Zusatzhinweise

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?

Für die Diagnose einer Campylobacter - Enterokolitis besteht meldepflicht.


Literaturquellen

Campylobacter-Enterokolitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. MLP Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Thieme, Stuttgart
  2. Herold, Gerd: Herold Innere Medizin (2008)- Köln
  3. Hahn, J.M. : Checkliste Innere Medizin (2007)- Thieme, Stuttgart
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen