Calcinosis metastatica

Synonyme: Metastatische Kalzinose

Definition

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Calcinosis metastatica handelt es sich um eine Ablagerung von Kalziumsalzen aufgrund einer Störung im Kalzium- und/oder Phosphatstoffwechsel bei gleichzeitig örtlichen Faktoren, die eine Ausfällung von Kalziumsalzen begünstigen


Ätiologie

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Als Ursache für die Calcinosis metastatica kommen in Betracht:

  • lokale Faktoren: Traumen
  • primärer oder sekundärer Hyperparathyreoidismus
  • chronische Nierenkrankheiten und Dialyse (renale Rachitis und renale Ostitis fibrosa)
  • destruierende Knochenerkrankungen (chronische Osteomyelitis, Knochentuberkulose, multiples Myelom, Morbus Paget, Leukämien, Karzinommetastasen)
  • Sarkoidose
  • Arzneimittel (D3-Hypervitaminose, Dihydrotachysterol) 
  • Milch-Alkali-Syndrom

Epidemiologie

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Calcinosis metastatica sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Calcinosis metastatica sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hautveränderung erschienen? 
  • lokale Triggerfaktoren: Traumen? Bekannte Systemerkrankungen?
  • Lokalisation der Hautläsionen? Ulzera?
  • Verlauf?
  • Was für Beschwerden? Schmerzhafte Knoten?
  • Frühere Hauterkrankungen? Bekannte Grunderkrankungen? 
  • Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme?


Diagnostik

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Calcinosis metastatica sind relevant:

  • Anamnese
  • Klinisches Bild
  • Labor: Kalzämie und/oder erhöhte Phosphat-Ionen-Konzentration im Serum
  • Histopathologie:

- Kalkkomponente in HE-Färbung: blaues, amorphes Material

- manchmal auch Kalziumnierderschläge in Gefäßen, Kollagenfasern, Drüsen oder Muskeln

- von Kossa- und Alizarinrot-S-Färbung: Spezialfärbungen zum Nachweis von Kalziumsalzen


Klinik

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Die Calcinosis metastatica wird durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Prädilektionsstellen: Hautbezirke um die großen Gelenke
  • Klinischer Befund: symmetrisch angeordnete harte, weiße Papeln, manchmal in linearer Anordnung, vielfach auch größere, plaqueförmige, schmerzhafte, harte Einlagerungen in der Haut und harte Knoten, die stellenweise von einer entzündlichen Reaktion umgeben sind
  • bei Hyperparathyreoidismus: Verkalkung größerer Gefäße in den tieferen dermalen und subkutanen Gewebsschichten (als Folge chronischer Niereninsuffizienz) und Infarkte mit blitzfigurartigen Erythemen, Nekrosen und Ulzerationen, besonders an den Beinen (als Folgen von Gefäßverschlüssen)

Therapie

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Calcinosis metastatica umfassen folgendes:

  • Allgemein: Behandlung des Grundleidens; Kalzium- und/oder phosphatarme Diät
  • ggf. chirurgische Resektion der Nebenschilddrüse; die metastatische Kalzinose kann sich danach zurückbilden
  • die operative Entfernung von Kalkknoten wird wegen der typischerweise sehr schlechten Wundheilung nicht empfohlen

Komplikationen

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Calcinosis metastatica kommen folgende Komplikationen vor:

  • Gefahr von Ulzerationen mit schlechter Heilungstendenz
  • Befall von lebenswichtigen Organen: Nieren, Lunge, Herz

Zusatzhinweise

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?

Zu der Calcinosis metastatica liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Calcinosis metastatica

Bearbeitungsstatus ?
  • Peter Fritsch (2004), Dermatologie Venerologie. Grundlagen. Klinik. Atlas., Springer Verlag, 2. Auflage
  • Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles (2002), Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer Verlag
  • Otto Braun-Falco, Helmut Heinrich Wolff (2005), Dermatologie und Venerologie, Springer Verlag, 5. Auflage
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen