Brucellosen

Synonyme: Maltafieber, Mittelmeerfieber, Morbus Bang, Bangsche Krankheit

Definition

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Unter Brucellosen werden alle durch Brucella-Bakterien hervorgerufenen Anthropozoonosen verstanden. (Mittelmeer- bzw. Maltafieber, M.Bang)


Ätiologie

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Ursachen der Brucellosen:

  • Erreger: v.a. Brucella melitensis(Malta- bzw. Mittelmeerfieber) und Brucella abortus(M.Bang)
  • Brucellen sind gramneg., unbewegliche Stäbchen
  • Erregerreservoir Rinder(Brucella abortus) sowie Ziegen und Schafe(Brucella melitensis)
  • Die Infektion erfolgt über Kontakt mit erkrankten Nutz- bzw. Haustieren und durch Verzehr von erregerhaltiger(ungekochter) Milch und Milchprodukten
  • Inkubationszeit: sehr variabel , 5d bis hin zu 2 Jahren , Im Schnitt: 4 Monate

Epidemiologie

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?
  • Besonders betroffen sind folgende Berufsgruppen: Landwirte, Metzger, Schäfer, Tierärzte
  • Brucellosen sind meldepflichtige Berufserkrankungen

Differentialdiagnosen

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Bei Brucellosen  sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Berufsanamnese
  • Kontakte mit Tieren?
  • Auslandsaufenthalte?

Diagnostik

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Brucellosen sind relevant:

  • Erregernachweis aus Blutkulturen(Blutentnahme bei Ansteigen des Fiebers) oder anderen Körperflüssigkeiten (z.B. Knochenmarkpunktion)
  • Antikörpernachweis im Serum (falsch positive Befunde sind bei Infektion mit Yersinia enterocolitica möglich)
  • im histologischen Präparat der befallenen Regionen sind epitheloidzellige Granulome sichtbar

Klinik

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Brucellosen können sich wie folgt äussern:

  • zu 90% subklinischer Verlauf
  • insg. sehr variabler Krankheitsverlauf(akuter und chron. Verlauf möglich)
  • zu Beginn uncharakteristische Allgemeinsymptome (Kopf- und Gliederschmerzen, leichte Ermüdbarkeit, Schwäche)
  • im Verlauf Fieber(unregelmäßiger Verlauf , z.T. Monate anhaltend) , Schüttelfrost , Schweißausbrüche , Hepatosplenomegalie , gastrointestinale Symptome

Therapie

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Brucellosen umfassen:

  • Bettruhe
  • Goldstandard: Doxycyclin 2x 100mg/d p.o. für 6 Wochen und Streptomycin 15mg/kg·KG/d i.m. für 2-3 Wochen (Alternativ zu Streptomycin: Rifampicin 600-900mg/d)
  • Therapiebedingt kann es zur starken Endotoxin-Freisetzung und damit zu einer Herxheimer-ähnlichen Reaktion kommen (Bei Auftreten: Gabe von 15mg Prednison/6h für 2-3d p.o.)
  • Da sich die Erreger im retikuloendothelialem System festsetzen, sind Rezidive häufig

Komplikationen

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Brucellosen kommen folgende Komplikationen vor:

  • Endokarditis
  • Meningoenzephalitis
  • bakt. Arthritis
  • Spondylitis
  • Osteomyelitis

Zusatzhinweise

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Brucellosen liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Brucellosen

Bearbeitungsstatus ?
  1. Hahn JM (2007) - Checkliste Innere Medizin - Thieme, Stuttgart ( 5.Auflage)
  2. Herold G (2008) - Innere Medizin 2009 - Gerd Herold, Köln
  3. Wolff HP, Weihrauch TR (2008) - Internistische Therapie 2008/2009 - Elsevier, München (17. Auflage)
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen