Botulismus

Synonyme: Nahrungsmittelvergiftung

Definition

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?
  • Der Botulismus ist eine durch Neurotoxine hervorgerufene Erkrankung

Ätiologie

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des Botulismus sind:

  • Botulinumtoxin wird von Clostridium botulinum gebildet = stärkstes biologisches Gift, Neurotoxin
  • hitzelabil, geruchs- und geschmacklos
  • Toxin blockiert irreversibel die Freisetzung von Acetylcholin und bindet an die Nervenendigungen

Säuglingsbotulismus:

  • Aufgenomme Sporen, vermehren sich im Darm und bilden das Toxin (z.B. sind Sporen im Honig enthalten), bei Älteren werden die Sporen durch Darmflora daran verhindert

Nahrungsmittelbotulismus:

  • direkt Aufnahme der Toxine

Wundbotulismus


Epidemiologie

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?
  • Botulismus: 14 Fälle/Jahr

Differentialdiagnosen

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?
  • weitere Personen an Botulismus erkrankt?
  • Nahrungsmittel aus Konserven zu sich genommen?
  • bei Säuglingen: Honig zu sich genommen?
  • Lähmungen beidseitig?

Diagnostik

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Botulismus ist zu beachten:

  • neurologische Symptomatik
  • seitengleiche Lähmung
  • Elektromyogramm: typische Aktionspotenziale nachweisbar

Klinik

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Das klinische Bild des Botulismus zeigt sich folgendermaßen:

Säuglingsbotulismus: Inkubationszeit 3-30 Tage:

  • gastrointestinale Symptome
  • Obstipation
  • vermindertes Trinken
  • Muskelschwäche
  • kraftloses Schreien
  • geringe Augenmuskelbewegungen
  • Ptosis
  • generalisierte Muskelhypotonie
  • Atemmuskulatur
  • kein Fieber
  • keine Entzündungszeichen

Nahrungsmittelbotulismus: Inkubationszeit 2 Std - 8 Tage

Symptome s.o.


Wundbotulismus: Inkubationszeit 4-14 Tage:

Symptome s.o.
keine gastrointestinale Symptomatik


Therapie

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung bei Botulismus umfasst folgendes:

  • intensivmedizinische Versorgung
  • Bei Nahrungsmittel- und Wundbotulismus Verabreichung von Antitoxin
  • Antibiotika (Penicillin) nur bei Wundbotulismus
  • Säuglingsbotulismus: Aminoglykoside kontraindiziert

Komplikationen

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Komplikationen können bei Botulismus auftreten:

  • Atemlähmung
  • Aspirationspneumonie

Zusatzhinweise

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?

Zum Botulismus liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Botulismus

Bearbeitungsstatus ?
  1. Mayatepek E. (2007) - Pädiatrie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  2. Friedrich Carl Sitzmann (2006) - Duale Reihe - Pädiatrie - Taschenbuch-Georg Thieme Verlag
  3. Kiess, Merkenschlager, Pfäffle, Siekmeyer  (2008) -Therapie in der Kinder und Jugendmedizin- Elsevier

Assoziierte Krankheitsbilder zu Botulismus

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen