Blockade des Nervus saphenus

Synonyme: Saphenusblock

Definition

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Blockade des N.saphenus (L2-L4), welcher als sensibler Endast des N.femoralis die Unterschenkelinnenseite bis zum Fußrücken versorgt.


Ätiologie

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Zur Ätiologie der Blockade des Nervus saphenus sind derzeit keine Informationen verfügbar.

Der Verlauf vom N.saphenus:

  • N.saphenus ist der sensible Endast des N.femoralis aus dem Plexus lumbosacralis
  • Verlauf zunächst unterhalb des M.sartorius, dann zwischen dessen Sehne und der des M. gracilis
  • Überquert den Pes anserinus
  • Verläuft zusammen mit Vena saphena magna an der medialen Tibiakante nach distal
  • Versorgung der Unterschenkelinnenseite, den Fußrücken und in 20% auch die große Zehe sensibel

Epidemiologie

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Blockade des Nervus saphenus sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Die Indikationen für die Blockade des Nervus saphenus:

  • Eingriffe an medialer Unterschenkelseite und Innenknöchel
  • Postoperative Analgesie
  • Ergänzung einer unvollständigen N.femoralis-Blockade
  • Zusammen mit Ischiadicusblockade für vollständige Analgesie des Unterschenkels

Diagnostik

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Das Aufsuchen der Punktionsstelle für die Blockade des Nervus saphenus erfolgt durch die:

  • Orientierung an Tuberositas tibiae und dem medialen Kopf des M.gastrocnemicus
  • Die Punktionsstelle befindet sich am medialen Rand der Tuberositas tibiae in Richtung Caput mediale des M.gastrocnemicus

Klinik

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Vor der Blockade des Nervus saphenus:

  • Lagerung des Patienten auf dem Rücken, das Bein ist ausgestreckt, ein Kissen kann unter das Knie gelegt werden

Therapie

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Das praktische Vorgehen bei der Blockade des Nervus saphenus:

  • Aufsuchen der Punktionsstelle durch Ertasten der Tuberositas tibiae
  • Einstich in Richtung Caput mediale des M.gastrocnemicus mit einer 6cm langen 24G Kanüle -> Subkutane Infiltration und Anlage eines Walls bis zur Patellarsehne
  • Lokalanästhetikum: ca.10ml z.B. Xylonest 1%® oder Naropin 0,75%®

Komplikationen

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Die häufigsten Komplikationen einer Blockade des Nervus saphenus sind:

Gefäßpunktion Hämatom Nervenläsion


Zusatzhinweise

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Die Besonderheiten einer Blockade des Nervus saphenus:

  • Bei Patienten mit peripherer Durchblutungsstörung sollten adrenalinhaltige LA vermieden werden.

Literaturquellen

Blockade des Nervus saphenus

Bearbeitungsstatus ?

Niesel, Van Aken- Lokalanästhesie, Regionalanästhesie, Regionale Schmerztherapie - Thieme, Stuttgart

http://www.regional-anaesthesie.de/lue-knie.htm#saphenus>


Assoziierte Krankheitsbilder zu Blockade des Nervus saphenus

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen