Bindehauttuberkulose

Definition

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?
  • multiple Bindehautbeteiligung bei Tuberkulose
  • Bindehauttuberkulose wird verursacht durch Mycobacterium tuberculosis

Ätiologie

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?
  • Erreger der Bindehauttuberkulose: Mycobacterium tuberculosis
  • begünstigend: AIDS u./od. schlechte Ernährung

Epidemiologie

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten zur Bindehauttuberkulose:

  • 1/3 d. Weltbevölkerung ist an Tbc erkrankt(95% dieser Erkrankten stammen aus Ländern d. 3. Welt)
  • jedes Alter

Differentialdiagnosen

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Bindehauttuberkulose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • systemische Tbc bekannt?
  • AIDS?
  • "rotes Auge"?
  • Fremdkörpergefühl?
  • Brennen?
  • Lichtscheu?
  • Augentränen?

Diagnostik

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Bindehauttuberkulose sind relevant:

  • Inspektion
  • Spaltlampe
  • Funduskopie
  • Tonometrie
  • intrakutane Tuberkulinreaktion bei V.a. Tuberkulose
  • Rö-Thx
  • Erregernachweis aus Sputum od. Bronchialsekret

Klinik

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?
  • Klinik der Bindehauttuberkulose je nach Virulenz d. Erregers u. Immunstatus unterschiedlich stark ausgeprägt
  • deutliche konjunktivale Reizung
  • Bindehautulzera od. -knoten
  • granulomatöse, phlyktänöse u./od. tumoröse Veränderungen d. Konjunktiva
  • intraokuläre Entzündungen: Uveitis anterior(unspezifisch od. multipel), Irisknötchen(Tuberkulome), Zyklitis(speckige Hornhautrückflächenbeschläge), Koeppe-Knoten am Pupillenrand u./od. vordere Glaskörpertrübungen
  • Chorioiditis(fokal od. multifokal, gelb-graue, knotige Tuberkulome, atrophisch u. pigmentierte Areale nach d. Abheilung)
  • auch solitäres chorioidales Granulom möglich
  • retinale Periphlebitis
  • Panophthalmie
  • bei Sekundärglaukom Augeninnendruck ↑
  • Keratitis
  • Skleritis
  • chron. Dakryoadenitis od. -zystitis
  • Neuritis n. optici

Therapie

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Bindehauttuberkulose umfassen folgendes:

  • über 6 Monate Standarttherapie: tgl. Einzeldosis:
  • initiale Phase: Kombi aus Isoniazid, Rifampicin, Pyrazinamid + Ethambutol od. Streptomycin über eine Zeit von 2 Monaten
  • Stabilisierungsphase: Isoniazid + Rifampicin über 4 Monate
  • Kinder in Initialphase 3 Medikamente: Isoniazid, Rifampicin + Pyrazinamid, fals kein erhöhtes Risiko für Resistenz gegen Antituberkulotika besteht, ACHTUNG: WW bei gleichzeitiger HAART-Therapie mit Rifampicin!
  • Beachte NW, siehe Speziallit.!!!

Komplikationen

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?
  • ausgehend von Bindehauttuberkulose Ausbreitung auf weitere Augenanteile

Zusatzhinweise

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?

Zusatzhinweise zur Bindehauttuberkulose:

  • für behandlungsbedürftige Tbc besteht MELDEPFLICHT!!!, durch den feststellenden Arzt
  • §6 Abs. 1 IfSG

Literaturquellen

Bindehauttuberkulose

Bearbeitungsstatus ?
  • A. und R. Burk, Checkliste Augenheilkunde, 2005, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • M. Sachsenweger und Hrsg., Duale Reihe Augen-heilkunde, 2003, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  • (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  • (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  • (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  • (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen