Bindegewebsnaevus

Definition

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Der Bindegewebsnaevus stellt eine anlagebedingte, umschriebene Fehlbildung des korialen Bindegewebes mit überschießender Bildung kollagener und meist auch elastischer Fasern dar.


Ätiologie

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Ätiologie des Bindegewebsnaevus gilt bis heute als nicht eindeutig geklärt.
  • Assoziationen von Bindegewebsnaevus mit der Pringle-Bournevilleschen Phakomatose und dem Buschke-Ollendorf-Syndrom wurden beschrieben.

Epidemiologie

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?
  • Diese Erkrankung ist relativ selten.
  • Der Bindegewebsnaevus ist meist ab Geburt manifest, kann aber auch in der Kindheit auftreten.

Differentialdiagnosen

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Bei dem Krankheitsbild: Bindegawebsnävus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hautveränderung erschienen? 
  • Lokalisation der Hautläsionen? 
  • Hat sich der Befund ausgebreitet? Verlauf?
  • Was für Beschwerden?  Kosmetisch störende Lokalisation? 
  • Teilsymptom bei der Pringle-Bournevillesche Phakomatose? oder bei dem Buschke-Ollendorf Syndrom?
  • Frühere Hauterkrankungen? Bekannte Grunderkrankungen? 
  • Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme?


Diagnostik

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Bindegewebsnävus sind relevant:

  • Anamnese
  • Lokalisation und Klinik sind charakteristisch für die Diagnose
  • Histopathologie: lokale Bindegewebsvermehrung

Klinik

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Charakteristische Merkmale des Bindegewebsnävus sind:

  • Lokalisation: meist am Stamm; Anordnung häufig in den Spaltlinien der Haut
  • Klinischer Befund: stecknadelkopf- bis münzgroße, weißliche bis gelbliche oder hautfarbene, mäßig derbe, flache ovale bis polygonale Papeln, die zu pflastersteinartigen Herden konfluieren 
  • Nach dem klinischen und histologischen Erscheinungsbild werden unterschieden: 

- Naevus elasticus

- Bindegewebsnaevus, grobknotig-disseminierter

- Bindegewebsnaevus, lumbosakraler

- Elastoma juvenile


Therapie

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Behandlung des Bindegewebsnävus ist in der Regel nicht erforderlich.
  • Bei kosmetisch störender Lokalisation und/ oder Kompression erfolgt die chirurgische Exzision des Nävus.

Komplikationen

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen des Bindegewebsnävus liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem Krankheitsbild: Bindegewebsnävus liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Bindegewebsnaevus

Bearbeitungsstatus ?
  • Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles (2002), Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin, Springer Verlag
  • Peter Altmeyer (2007), Dermatologische Differenzialdiagnose: Der Weg zur klinischen Diagnose, Springer Verlag
  • Peter Fritsch (2004), Dermatologie Venerologie: Grundlagen. Klinik. Atlas., Springer Verlag, 2. Auflage
  • Peter Altmeyer, Klaus Hoffmann (2005), Basiswissen Dermatologie: Eine vorlesungsbegleitende Darstellung, W3l GmbH Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Assoziierte Krankheitsbilder zu Bindegewebsnaevus

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen