Bifurkationsdivertikel

Synonyme: Epibronchiales Traktionsdivertikel, Ösophagusdivertikel

Definition

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Bifurkationsdivertikel sind umschriebene Ausstülpung der gesamten Ösophagus-Wand in Höhe der Tracheabifurkation.


Ätiologie

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Ursachen von Bifurkationsdivertikeln sind ungeklärt.
  • Embryonale Gewebebrücken oder Zug durch veränderte Lymphknoten wird diskutiert.

Epidemiologie

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

20% aller Ösophagus-Divertikel sind Bifurkationsdivertikel.


Differentialdiagnosen

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Bei Bifurkationsdivertikeln sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Druckschmerz?
  • Schluckstörungen?
  • Regurgation?
  • Hustenreiz?
  • Nach dem Aufwachen Speisereste im Mund?

Diagnostik

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Bifurkationsdivertikel sind relevant:

  • Röntgen mit Konstrastmittel
  • Endoskopie

Klinik

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Die Bifurkationsdivertikel können ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • es treten nur äußerst selten Symptome auf
  • Dysphagie
  • Regurgation
  • Druckschmerz
  • Mundgeruch

Therapie

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?
  • Eine Therapie ist bei Bifurkationsdivertikeln  i.d.R. nicht notwendig
  • in sehr seltenen Fällen: Resektion

Komplikationen

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?
  • Bifurkationsdivertikel verlaufen fast immer komplikationsfrei
  • sehr selten treten Entzündungen, Fistelbildung, Blutung oder Perforation auf

Zusatzhinweise

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

Zu Bifurkationsdivertikeln liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Bifurkationsdivertikel

Bearbeitungsstatus ?

1) Herold, Gerd: Innere Medizin. Eine vorlesungsorientierte Darstellung. Herold Verlag (2005)

2)Menche, Nicole: Innere Medizin: Weisse Reihe. Urban und Fischer Verlag (2008)

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen