Bickerstaff-Enzephalitis

Synonyme: Bickerstaff Enzephalitis, virale Entzündungen, Prionkrankheit

Definition

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Bickerstaff- Enzephalitis ist keine Krankheitseinheit, sondern die Verlaufsform einer Enzephalitis unbekannter Ätiologie. Vorwiegend ist der Hirnstamm befallen.


Ätiologie

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Bickerstaff- Enzephalitis hat eine unbekannte Entstehungsursache.


Epidemiologie

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zur Bickerstaff- Enzephalitis sind nicht verfügbar.

  • befällt bevorzugt Personen unter 25 Jahren

Differentialdiagnosen

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Bickerstaff- Enzephalitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • jugendliches Alter?
  • unbestimmtes Krankheitsgefühl?
  • Kopfschmerzen?
  • Nystagmus?

Diagnostik

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Bickerstaff- Enzephalitis sind relevant:

  • Liquor: leichte Pleozytose in der Größenordnung von 15 Lymphozyten und eine leichte Eiweißvermehrung auf 0,6- 0,8 g /l
  • Liquor kann auch normal sein !

Klinik

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Bickerstaff- Enzephalitis kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • unbestimmtes Krankheitsgefühl über 1- 3 Wochen
  • danach Bewusstseinstrübung
  • Kopfschmerzen
  • Lähmungen der motorischen Hirnnerven vom N. oculomotorius abwärts bis zum N. hypoglossus
  • Ptose, Doppelbilder, Nystagmus, Blickparesen, motorische Trigeminuslähmung, dysarthrisches Sprechen und Schluckstörung
  • keine Extremitätenlähmung
  • nur geringfügige Gefühlsstörungen

Therapie

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Bickerstaff- Enzephalitis umfassen folgendes:

  • Behandlung ist symptomatisch und auf Vermeidung von Komplikationen ausgerichtet
  • Rückbildung ist immer zu erwarten
  • sekundäre Infektionen der Luftwege werden antibiotisch behandelt
  • Glukokortikoide können nützlich sein
  • Prognose ist gut!

Komplikationen

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Bickerstaff- Enzephalitis sind:

  • starke Bewusstseinstrübung
  • Schluckstörung und erschwerte Nahrungsaufnahme
  • eingeschränkte Kommunikationsfähigkeit durch dysarthrisches Sprechen
  • Parkinson Syndrom in der Rückbildungsphase

Zusatzhinweise

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Lähmungen bilden sich über Wochen, selten über Monate wieder zurück
  • in der Rückbildungsphase kann für ca. 2 Wochen ein Parkinson- Syndrom auftreten, das sich spontan wieder zurückbildet

Literaturquellen

Bickerstaff-Enzephalitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Poeck, Hacke, Neurologie, Springer Verlag, 12. Auflage
  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Bickerstaff-Enzephalitis

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen