Berloque-Dermatitis

Synonyme: Berloquedermatitis, Photodermatitis pigmentaria, Kölnisch Wasser-Dermatitis

Definition

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Berloque-Dermatitis ist eine obligat phototoxische Dermatitis.
  • Es handelt sich um eine akute, nichtinfektiöse entzündliche Reaktion der Haut, ausgelöst durch Zusammenwirken von Bergamottöl enthaltenden Kosmetika mit Licht.

Ätiologie

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Berloque-Dermatitis wird meist ausgelöst durch phototoxisch wirkende Kosmetika und Parfüme (v.a. Produkte mit Bergamottöl oder ähnlichen ätherischen Ölen),
  • sowie UVA-Strahlen und sichtbares Licht.

Epidemiologie

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Berloque-Dermatitis kann in jedem Alter auftreten.
  • V. a. bei älteren Menschen spielt die generelle Hauttrockenheit durch den Aktivitätsrückgang der Talgdrüsen eine Rolle. 

Differentialdiagnosen

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Berloque-Dermatitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Was für Beschwerden?
  • Verlauf?
  • Lokalisation? 
  • Hat sich der Befund ausgebreitet? Wenn ja, wohin?
  • Allergien?
  • Frühere Hauterkraknungen? Vorherige Erkrankungen? Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherigeTherapie? Mit welchem Erfolg?


Diagnostik

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Berloque-Dermatitis sind relevant:

  • Anamnese
  • Klinisches Bild
  • belichteter Epikutantest (Photopatch-Test) positiv

Klinik

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Berloque-Dermatitis charakterisiert sich durch folgende Merkmale:

Lokalisation:

  • v.a. lichtexponierte Hautareale, die im Kontakt mit den phototoxischen Substanzen waren, meist Gesicht, Hals- und Dekolletébereich, Rücken

 Symptome:

  • zunächst akute bis subakute, scharf begrenzte Dermatitis
  • Juckreiz
  • brennender Schmerz
  • bizarre, streifenförmige Verteilung, entsprechend der unmittelbaren Kontaktstellen z. B. mit dem Parfüm und anschließender Photoexposition
  • später Hyperpigmentierung an den Kontaktstellen, diese kann monatelang persistieren

Therapie

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Berloque-Dermatitis umfassen folgendes:

  • Meiden des Agens
  • topische Steroide
  • konsequenter UV-Schutz
  • ggf. Versuch mit "Bleichcremes"

Komplikationen

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der Berloque-Dermatitis liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem Krankheitsbild: Berloque-Dermatitis liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Berloque-Dermatitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Peter Altmeyer (2007), Dermatologische Differenzialdiagnose: Der Weg zur klinischen Diagnose, Springer Verlag
  • Peter Altmeyer, Klaus Hoffmann (2005), Basiswissen Dermatologie: Eine vorlesungsbegleitende Darstellung, W3l GmbH Verlag


  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen