Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Synonyme: tendosynovialer Riesenzelltumor, pigmentierte villonoduläre Synovialitis

Definition

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?
Der benigne Riesenzelltumor der Sehnenscheide ist ein lokaler fibrohistiozytischer Tumor, der histiologisch durch mehrkernige Riesenzellen vom Osteoklastentyp charakterisiert ist. [1]

Ätiologie

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Es gibt keine genaueren Angaben zur Ätiologie des benignen Riesenzelltumors, es wurde lediglich eine Assoziation zu traumatischen Unfällen hergestellt.[1]


Epidemiologie

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten zum benignen Riesenzelltumor der Sehnenscheide:

  • Inzidenz: Männer>Frauen(2:1)
  • Altergipfel: 30-50 Jahre
  • 9% der Handtumore

Differentialdiagnosen

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Symptomatik des tenosynovialen Riesenzelltumors: [2]

  • Schmerzen?
  • Schwellung?
  • lokalisiert über lediglich einem Gelenk?
  • Druckschmerz?

Diagnostik

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Folgende diagnostische Verfahren können beim benignen Riesenzelltumor der Sehnenscheide angewandt werden.

  • Orientierende orthopädische Untersuchung
  • Röntgen
  • MRT (T1SE und T2FSE: signalarm; zur besseren Aufklärung der Infiltrationen von Sehnenscheide und anderen benachbarten Strukturen) [4]
  • Biopsie und Immunohistochemie (CD 68 positiv) [1]

Klinik

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Klinische Angaben zum benignen Riesenzelltumor der Sehnenscheide:

  • 85% der benignen Riesenzelltumore der Sehnenscheide sind an den Fingern lokalisiert und können zu Druckerosion führen, meist jedoch kommt es zu keinen destruktiven Komplikationen. [1,3]
  • Normalerweise handelt es sich um kleine(<4cm) abgerundete Tumore.
  • Sehr selten kommt es zu intraartikulär gelegenen Tumoren. [5]
  • Es handelt sich um einen benignen Tumor, der zur Rezidivbildung neigt.

Therapie

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Therapiemöglichkeiten beim benignen Riesenzelltumor der Sehnenscheide:

Komplette Resektion und Synovektomie in den Gelenken teils mithilfe der Arthroskopie. [2,5]


Komplikationen

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei Gelenkbeteiligung: Synovialitis, Arthrose
  • Rezidivbefall (in 40% der postoperativen Fälle) [2]

Zusatzhinweise

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen keine weiteren Angaben zum benignen Riesenzelltumor der Sehnenscheide vor.


Literaturquellen

Benigner Riesenzelltumor der Sehnenscheide

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) - Carl Joachim Wirth - Orthopädie und orthopädische Chirurgie: Tumoren, tumorahnliche erkrankungen, Thieme, Stuttgart
  2. (2006) - Klaus Bohndorf,Herwig Imhof,Wolfgang Fischer - Radiologische Diagnostik der Knochen und Gelenke - Thieme, Stuttgart
  3. (2008) - Bildgebende Diagnostik und Therapie der Weichteiltumoren - Martin Breitenseher,Martin Dominikus,Gabriele Amann - Thieme, Stuttgart
  4. (1996) - Bui-Mansfield LT, Youngberg RA, Coughlin W, Chooljian D.- MRI of giant cell tumor of the tendon sheath in the cervical spine. - J Comput Assist Tomogr. -Feb;20(1):113-5. 
  5. (2009) - Aksoy B, Ertürer E, Toker S, Seçkin F, Sener B. - Tenosynovial giant cell tumour of the posterior cruciate ligament and its arthroscopic treatment. - Singapore Med J. Jun;50(6):e204-5.

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen