Bandscheibenprotrusion

Synonyme: Bandscheibenvorwölbung, inkompletter Bandscheibenprolaps, inkompletter Bandscheibenvorfall

Definition

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Die Bandscheibenprotrusion ist eine Vorwölbung des Anulus fibrosus und zählt zu den degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen.


Ätiologie

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Bandscheibenprotrusion sind:

  • Degenerative Veränderungen der Bandscheibe stellen die Hauptursache für Protrusionen dar.
  • Fehlstellungen und Fehlbelastungen der Wirbelsäule tragen zur Entstehung bei.
  • Eine schlechte Haltemuskulatur und unphysiologische Belastung z.B. durch langes Sitzen erhöhen das Risiko Protrusionen zu entwickeln.

Epidemiologie

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Zu Bandscheibenprotrusionen liegen derzeit keine zuverlässigen epidemiologischen Daten vor.


Differentialdiagnosen

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Bandscheibenprotrusion sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Schmerzanamnese (Dauer, Lokalisation, Typ)?
  • morgendliche Steifigkeit im Nacken/Rücken?
  • Bewegungseinschränkungen?
  • Ausstrahlende Schmerzen in Beine oder Arme?
  • Lähmungen? Kribbeln oder andere Missempfindungen?
  • Erkrankungen/Schädigungen der Wirbelsäule bekannt?

Diagnostik

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Bandscheibenprotrusion sind relevant:

  • Anamnese
  • Diagnose mittels MRT oder CT
  • Neurologisch-klinische Untersuchung (Laségue-Zeichen, Bragard-Zeichen, Femoralis-Dehnschmerz, Druck-, Klopfschmerz, Reflexprüfung, Sensibilitätsprüfung)
  • Myelographie hat an Bedeutung verloren
  • Diskographie

Klinik

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Die Bandscheibenprotrusion kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Lokale Schmerzsymptomatik an der Wirbelsäule
  • morgentliche Steifigkeit im Nacken/Rücken
  • Bewegungseinschränkungen
  • selten neurologische Symptome: Ischialgie, Brachialgie, Lähmungen, Parästhesien

Therapie

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Bandscheibenprotrusion umfassen folgendes:

Ein chirurgisches Vorgehen ist bei Protrustionen nicht indiziert. Eine konservative Vorgehensweise ist grundsätzlich das Mittel der Wahl.

Medikamentöse Therapie:

NSAR z.B.:

  • Diclofenac max. 150 mg/d
  • Azetylsalicilsäure max. 5 g/d
  • Ibuprofen max. 2400 mg/d
  • Naproxen max. 750 mg/d
  • Indometacin max. 175 mg/d
  • Nifluminsäure max. 750 mg/d
  • Meloxicam max. 15 mg/d

 PLUS evtl. Opioide z.B.:

Nicht-medikamentöse-Verfahren:

  • Wärmeanwendungen
  • Physiotherapie (nach Abklingen der akuten Beschwerden)
  • Peridurale Infiltration mit Lokalanästhetika und Corticosteroiden
  • Massagen
  • Entspannungsverfahren

Komplikationen

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Bandscheibenprotrusion sind:

  • Bandscheibenprolaps
  • Konus-Kauda-Syndrom
  • dauerhafte Nervenläsion mit Paresen
  • chronisches Schmerzsyndrom

Zusatzhinweise

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Zusatzhinweise zur Bandscheibenprotrusion liegen vor:

  • Die Bandscheibenprotrusion ist ein häufiger Zufallsbefund in der Bildgebung
  • In einer Studie an gesunden, beschwerdefreien Probanden wiesen 79% der Teilnehmer mehr oder weniger stark ausgeprägte Vorwölbungen an mindestens einer Bandscheibe auf. Aufgrund der Häufigkeit dieses Phänomens ist davon auszugehen, dass Protrusionen bei Schmerzpatienten in vielen Fällen nicht ursächlich für die Beschwerden sind. [3]

Literaturquellen

Bandscheibenprotrusion

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2008) Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Neurologie - Zervikale Radikulopathie: http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/030-082.htm>
  2. (2009) Leitlinie der deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention: http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/074-001.htm>
  3. (1994) Maureen C, Jensen M N, Zawadzki B, Obuchowski N, Modic M T, Malkasian D, Ross J S - Magnetic Resonance Imaging of the Lumbar Spine in people without back pain - New England Journal of Medicine Vol. 331 No. 2
  4. (2008) Bruch H P (Hrsg.) - Chirurgie - Elsevier Verlag
  5. (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme Verlag, Duale Reihe
  6. (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  7. (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  8. (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag
  9. (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  10. (2006) Siewert J R - Chirurgie - Springer Verlag
  11. (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen