Bakterielle Kolpitis

Synonyme: Vaginitis

Definition

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Die bakterielle Kolpitis ist eine Entzündung der Vagina, häufig auch der Vulva (Vulvovaginitis).

Ätiologie

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Ursächlich für eine bakterielle Kolpitis sind:
  • psychosozialer Stress
  • Geschlechtsverkehr
  • Atrophes Vaginalepithels durch Östrogenmangel
  • geschädigte Scheidenflora
  • Fremdkörper, wie Tampons, in der Scheide

Physiologische Keime die saures Milieu herstellen:

  • Lactobacillus acidophilus

Besiedlung von Gardnerella:

  • bakterielle Vaginose

Epidemiologie

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Die bakterielle Kolpitis verläuft in 50 % der Fälle auch symptomlos.
  • Während Schwangerschaft: ca. 10 - 20 % d. Frauen

Differentialdiagnosen

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Folgende Informationen sind beim Verdacht auf eine bakterielle Kolpitis von Interesse:
  • Besteht übelriechender vaginaler Ausfluss?
  • Häufige Vaginitis
  • Irritationen im Bereich der Vulva?
  • Intrauterinspirale?
  • Juckreiz?

Diagnostik

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik der bakterielle Kolpitis setzt sich zusammen aus:
  • Anamnese nach Fluor, Pruritus, Dysurie
  • Gynäkologische Untersuchung, Spekulumuntersuchung
  • Abstrichentnahme, ggf. Gram-Färbung der Probe
  • Vaginale pH-Messung

Klinik

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Klinisch trit die bakterielle Kolpitis durch folgende Symptome in Erscheinung:
  • Fluor genitalis: dunnflüssig, weisslich, Amin (fischartiger) Geruch
  • Pruritus
  • brennende Schmerzen, beim Wasserlassen und Geschlechtsverkehr

Therapie

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie der bakteriellen Kolpitis umfasst:

Ausserhalb Schwangerschaft(1):

  • Metronidazol oral 2 x 500 mg p/Tag für 7 Tage
  • intravaginalen Behandlung mit 1-2 x 500 mg Metronidazol-Vaginaltabletten für 7 Tage
  • Clindamycin 2%ige Vaginalcreme, 5 g täglich für 7 Tage

Während der Schwangerschaft(1):

  • wie oben
  • Nach 1. Trimenon: Clindamycin 2 x 300 mg p/Tag p.o. für 7 Tage

Allgemein:

Ansäuerung des Scheidenmilieus und Vitamin-C Gabe


Komplikationen

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikation einer bakterielle Kolpitis können Aszendierende Infektionen auftreten:

  • Endometritis
  • Salpingitits
  • Tuboovarialabszess
  • Intrauterinspirale erhöht das Risiko einer Kolpitis
  • vermehrt  Harnwegsinfekte

Zusatzhinweise

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
Folgende Zusatzhinweise sollten bei einer bakterielle Kolpitis beachtet werden:
  • Partnermitbehandlung
  • Behandlung und Reduzierung des vaginalen pathologischen Biofilms trägt zur Reduzierung der Frühgeburtenrate bei
  • Heilungsrate nach 3 Monaten: 60 - 70 % 1

Literaturquellen

Bakterielle Kolpitis

Bearbeitungsstatus ?
  • P. Haag, N. Hanhart, M.Müller und Mitarbeiter 2008/09 - Gynäkologie und Urologie - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • AWMF – Leitlinie (2008) – Bakterielle Vaginose in Gynäkologie und Geburtshilfe (1)
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen