Azinozelluläres Karzinom

Synonyme: Azinuszellkarzinom, Azinuszelladenokarzinom

Definition

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Das azinozelluläre Karzinom ist ein niedriggradig bösartiger Tumor, der 2-4% der Speicheldrüsentumore ausmacht. [2]


Ätiologie

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten zum azinozellulären Karzinom:

  • Vermutlicher Ursprung sind Vorläuferzellen oder Stammzellen des Ductus intercalatus.[2]

Epidemiologie

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten des azinzellulären Karzinoms: [2,3]

  • Verhältnis: Männer : Frauen = 1 : 2
  • Altersgipfel: 40-50 Jahre
  • 4% der Patienten sind jünger als 20 Jahre

Differentialdiagnosen

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Symptomatik des azinozellulären Karzinoms: [1,2]

  • Langsam wachsender Tumor an der Wange?
  • Seit wann Schwellungen?
  • intermittierende, ziehende, stechende Schmerzen? (22%)
  • Lähmungs- und Taubheitserscheinungen im Gesicht?
  • Gelenkschmerzen?
  • Deviationen?
  • Lymphknotenschwellung?

Diagnostik

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostische Möglichkeiten beim azinozellulären Karzinom: [3,4]

1. Sonographie

  • Präsentiert sich als gut begrenzter Tumor, ggf. Lymphknoten-Metastasierung

2. FNA (Feinnadelaspirationszytologie) mit histologischer Aufbereitung oder Probeexzision

  • PAS-positiv und Diastase-resistente sekretorische Granula
  • Immunohistochemie: CEA, Leu M1 Antigen, und Amylase positiv

3. MRT oder CT

  • präoperative Beurteiliung der Ausbreitung und ggf. Infiltration von benachbarten Strukturen

Klinik

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Klinische Daten zum azinozellulären Karzinom: [1,2]

  • Der Patient präsentiert sich mit einem zu Beginn schmerzlosen, langsam wachsenden Tumor.
  • weiterer klinischer Verlauf:
  • Schwellung, Schmerzen, Fazialisparese? (3-8%)
  • Lokalrezidive 12-44%
  • regionale Lymphknotenmetastasen 8-19%
  • hämatogene Metastasen (Lunge und Knochen) 15%

Lokalisation:

  • Gl. parotis (unilateral) (81%)
  • kleine Speicheldrüsen (13%)
  • Gl. submandibularis (4%)
  • Gl. parotis (bilateral) (3%)

Therapie

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutische Möglichkeiten beim azinozellulären Karzinom:

Chirurgischer Eingriff: [4]

  • Komplette oder subtotale konservative Parotidektomie
  • oder Submandibuloektomie

Postoperative Strahlentherapie: [6]

  • Indikation: unvollständig resezierter Tumor, Tumor mit vaskulärer, lymphogener oder perineuraler Infiltration
  • Dosis: 5000-6000 cGy in 180cGy Fraktionen

Nachversorgung: [6]

  • Aufgrund der hohen Rezidivrate
  • 4x jährliche Kontrolle in den ersten 2 Jahren
  • Nach 2 Jahren → jährliche Kontrolle

Komplikationen

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen des azinozellulären Karzinoms: [5]

  • Rezidive
  • viszerale Metastasen
  • (postoperative) Faszialparese

Zusatzhinweise

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?

Prognose: [4]

  • 5-Jahresüberlebensrate: 80-90%
  • 20-Jahresüberlebensrate: 56%

Literaturquellen

Azinozelluläres Karzinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2002) - Schwenzer N, Spezielle Chirurgie Band 2, 3-/Thieme
  2. (2007) - Eugene N. Myers, Robert L. Ferris - Salivary gland disorders - Springer, London
  3. (2000) - Ben Z. Pilch - Head and neck surgical pathology - Lippencott Willimas % Wilkins, Philadelphia
  4. (2002) - J. N. Bruneton, Charles Raffaelli, Olivier Dassonville - Applications of sonography in head and neck pathology - Springer, London
  5. (2009) - Al-Zaher N, Obeid A, Al-Salam S, Al-Kayyali BS.Acinic cell carcinoma of the salivary glands: a literature review. - Hematol Oncol Stem Cell Ther. ;2(1):259-64
  6. (2009) - Gomez DR, Katabi N, Zhung J, Wolden SL, Zelefsky MJ, Kraus DH, Shah JP, Wong RJ, Ghossein RA, Lee NY. - Clinical and pathologic prognostic features in acinic cell carcinoma of the parotid gland. - Cancer.  May 15;115(10):2128-37.

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen