AV-Knoten-Reentrytachykardie

Synonyme: AVNRT, atrioventrikular-Knoten-Reentrytachykardie

Definition

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Atrioventrikuläre-Reentrytachykardie ist eine supraventrikuläre Tachykardie, die durch kreisende Erregung im AV-Knoten entsteht.


Ätiologie

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der AV-Knoten-Reentrytachykardie sind:

  • tritt oft bei Gesunden auf
  • Mitralklappenprolaps
  • Hyperthyreose

Auslöser könnn auch psychische oder physische Belastung, Genußmittel, Drogen, etc. sein

Die AV-Knoten-Reentrytachykardie wird unterteilt in:

  • paroxismale (beginnt und endet plötzlich, Frequnz 160-250/min)
  • nichtparoxismale (AVNRT dauert etas länger, Frequenz 70-130/min)

Pathogenese:

  • es existiert eine langsam und schneller leitende AV-Knoten-Leitungsbahn
  • wird durch eine atriale Extrasystole getriggert
  • in 90% ist es eine Tachykardie "slow-fast" Typ: antegrad wird die langsame, retrograd die schnelle Bahn benutzt

Epidemiologie

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die AV-Knoten-Reentrytachykardie ist die häufigste supraventrikuläre Tachykardie:

  • meist jungere Patienten
  • Frauen häufiger betroffen als Männer

Differentialdiagnosen

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der AV-Knoten-Reentrytachykardie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Herzrasen?
  • Anfallsartig auftretend?
  • Schwindel, (Prä-) Synkope? andere assoziierte Beschwerden
  • Wodurch läßt sich Herzrasen terminieren?

Diagnostik

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der AV-Knoten-Reentrytachykardie sind relevant:

  • Klinik: schlagartig auftretende regelmäßige Tachykardie
  • Pulspalpation
  • Ruhe-EKG: unauffällig
  • EKG im Anfall: Zunahme des PR-Intervalls zu Beginn der Tachykardie, dann regelmäßige Tachykardie (180-220/min) mit meist normalem QRS-Komplex. Fehlen von P-Wellen im QRS oder im Anschluß (QRS kann verbreitert sein bei aberrierender ventrikulärer Leitung, Schenkelblock)
  • Langzeit-EKGs, ggf. "Event-Recorder" zur Dokumentation der Rhythmusstörung

Klinik

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die AV-Knoten-Reentrytachykardie kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Gelegentliches anfallsartiges Herzrasen, meist über Minuten-Stunden
  • meist herzgesunde junge Menschen
  • ggf. bei begleitender Herzerkrankung: Hypotonie, Schwindel, Dyspnoe, Angina pectoris, Synkope, kardiogener Schock
  • Harnflut nach Anfall (ANP-Ausschüttung)

Therapie

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei AV-Knoten-Reentrytachykardie umfassen:

  • Valsalva-Preßversuch, Massage des Karotissinus (nur nach vorherigem Ausschluß von Atheromatose), schnell ein Glas kaltes Wasser trinken, kaltes Wasser ins Gesicht
  • Adenosin 6 mg zügig im Bolus i.v., ggf. 12 mg nach 3 Minuten wiederholt (Kontraindiziert bei Vorhofflimmern, -flattern, Asthma bronchiale, SSS, etc.).
  • Verapamil 5 mg langsam über 10 Minuten unter EKG-Kontrolle (erst Intoxikation ausschliessen) 
  • Elektrokardioversion in Kurznarkose bei Tachykardie-bedingten Beschwerden und Versagen der Medikation
  • bei rezidivierenden Tachykardien: Hochfrequenz-Katheterablation (selektive Ablation des "slow pathway")
  • ggf. Beta-Blocker zur Rezidivprophylaxe

Komplikationen

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der AV-Knoten-Reentrytachykardie:

  • Hypotonie
  • Synkope
  • Angina pectoris
  • kardiogener Schock
  • AV-Block III-Grades in 1% der Fälle nach einer Hochfrequenz-Katheterablation

Zusatzhinweise

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?

Zur AV-Knoten-Reentrytachykardie liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

AV-Knoten-Reentrytachykardie

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2001) Braunwald, Zipes, Libby - Heart Disease - Saunders, Philadelphia, USA
  2. (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  3. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  4. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  5. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  6. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen