Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Definition

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?
  • Aurikularanhänge werden als mandibuläre Überschussbildung am Rande der 1. Kiemenfurche aufgefasst
  • präaurikuläre Fisteln sind epitheliale Retentionen in ähnlicher Lage, wie sie bei Aurikularanhänden beschrieben wurden ist
  • präaurikuläre Fistel und Zysten sind idR isolierte Fehlbildungen

Ätiologie

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?
  • Aurikularanhänge können einzeln oder multipel, isoliert oder in Kombination mit einer Ohrmuschelfehlbildung vorkommen
  • dasselbe gilt für präaurikuläre Anhänge, die bis zu kirschgroß, breitbasig aufsitzend oder gestielt sein können
  • nicht selten enthalten diese einen knorpeligen Kern
  • Ursache von präaurikulären Fisteln und Zysten ist eine unvollständige Fusion der auditorischen Tuberkel der ersten beiden Kiemenbögen
  • sie sind idR isolierte Fehlbildungen
  • die können aber ach im Rahmen definierter Syndrome , wie z.B. des Treacher-Collins-Syndroms oder des Goldenhar-Syndroms, vorkommen
  • sie wurden auch in Assoziation mit Steatocystoma multiplex beobachtet

Epidemiologie

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie von Aurikularanhängen und präaurikulären Fisteln liegen zur Zeit keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anamneseerhebung von Aurikularanhängen und präaurikulären Fisteln ist zu beachten:

  • Inspektion
  • Lokalisation?
  • Entzündungen?

Diagnostik

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Aurikularanhänge und präaurikulären Fisteln sind relevant:

  • Diagnose erfolgt klinisch anhand typischer Lokalisation der präaurikulären Anhänge zwischen Mundwinkel und Tragus als embryonale Verschmelzungszone zwischen Oberkiefer- und Unterkieferfortsatz des ersten Kiemebogens
  • aurikuläre Anhänge sind typischerweise im Bereich des Ohrläppchens, vor dem aufsteigenden Crus helicis oder im Eingang des Gehörgangs lokalisiert
  • präaurikuläre Fisteln enden meist blind und sind mit Plattenepithel und/oder repiratorischen Epithel ausgekleidet und um das Crus helicis herum gelegen
  • sie sind nicht selten doppelseitig oder multipel angelegt

Klinik

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?
  • beide Anhangsarten (Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln) machen idR keine Symptome
  • sie sind lediglich kosmetisch störend
  • bei präaurikulären Fisteln kommt es häufig zu Entzündungen aufgrund von Verstopfungen des Ausführungsgangs

Therapie

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung der Aurikularanhänge und der präaurikulären Fisteln umfasst folgendes:

  • Therapie erfolgt chirurgisch
  • präaurikuläre und aurikuläre Anhänge werden in den Spannungslinien der Haut umschnitten und vollständig exzidiert
  • der Wundverschluss erfolgt in aller Regel direkt
  • im Falle korrespondierender Ohrmuschelfehlbildungen können Haut und Knorpelanteile für rekunstruktive Maßnahmen verwendet werden
  • präaurikuläre Fisteln, die nicht zu rezidivierenden Entzündungen neigen, brauchen operativ nicht angegangen werden
  • OP: umschneiden der Fistel mit Lupenbrille oder Mikroskop
  • findet sich das Fistelmaul oberhalb des Tragus, ist mit einer Beziehung zum N. facialis nicht zu rechnen

Komplikationen

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Es sind keine Komplikationen bei Aurikularanhängen und präaurikulären Fisteln bekannt.


Zusatzhinweise

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Aurikularanhängen und den präaurikulären Fisteln liegen derzeit keine Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Bearbeitungsstatus ?
  1. J.A. Werner, B.M. Lippert - HNO-Heilkunde: Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnsotik und Therapie - Schattuaer Verlag
  2. H. Traupe, H. Hamm - Pädiatrische Dermatologie - Springer Verlag
  3. J. Strutz - Praxis der HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie - Thieme Verlag
  4. H. Weerda - Chirurgie der Ohrmuschel - Thieme Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Aurikularanhänge und präaurikuläre Fisteln

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen