Askariasis

Synonyme: Spulwurmbefall, Ascaridosis, Ascariasis

Definition

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Die Askariasis ist definiert als parasitäre Infektion durch den bis zu 30cm langen, bleistiftdicken Spulwurm (Ascaris lumbricoides)


Ätiologie

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Die Infektion an Askariasis verläuft über orale Aufnahme von Spulwurmeiern.


Epidemiologie

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Askariasis liegen momentan keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Wichtige Fragen bei der Askariasis sind:

  • Übelkeit?
  • Schmerzen im rechten Oberbauch?

Diagnostik

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Diagnostik der Askariasis sind relevant:

  • Nachweis von Eiern oder Würmern im Stuhl oder in Erbrochenem
  • sonographische Dilatation der Gallenwege

chirurgisches Eingreifen nötig bei:

  • Askaridenileus
  • Appendizitis
  • Eindringen von Würmern in die Gallenwege mit einem Verschlussikterus als Folge

Klinik

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?
  • die Askariasis verläuft meist asymptomatisch
  • evtl. Gallenkolik mit Übelkeit

Therapie

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie der Askariasis umfasst:

  • einmalig 10mg/kgKG Pyrantel oder 2x 100mg Mebendazol über 3 Tage
  • Maximaldosis 1g
  • Nachweis und Entfernung der Würmer über ERCP

Komplikationen

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Askariasis sind:

  • Askaridenileus
  • Appendizitis
  • Gallenverschlussikterus

Zusatzhinweise

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?

Entwicklung einer Askariasis im Köper:

  • die Spulwurmlaven schlüpfen im Dünndarm und dringen dort in die Darmwand ein,
  • werden hämatogen in die Leber dann in die Lunge verschleppt,
  • verlassen in der Lunge die Blutbahn und treten in den Alveolarraum über,
  • gelangen von dort über Trachea und Ösophagus wieder in den Dünndarm.
  • Hier reifen sie zu adulten Würmern heran,
  • nach etwas 2 Monaten sind sie im Stuhl nachweisbar.

Literaturquellen

Askariasis

Bearbeitungsstatus ?
  1. Thiemes Innere Medizin (1. Auflage) - Thieme
  2. Hirner - Chirurgie (2. Auflage) - Thieme
  3. Kaufmann - Internistische Differentialdiagnostik (4. Auflage) - Schattauer
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen