Aquagene Urtikaria

Definition

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei der aquagenen Urtikaria handelt es sich um eine durch den Kontakt zu Wasser ausgelöste Nesselsucht.

Ätiologie

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?
  • Die aquagene Urtikaria wird durch Kontakt zu Wasser, unabhängig dessen Temperatur verursacht.
  • Vermutlich erfolgt die Diffusion von löslichen Substanzen aus Epidermis in Korium und Mastzellaktivierung.

Epidemiologie

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?
  • Die aquagene Urtikaria ist eine extrem seltene Erkrankung.

Differentialdiagnosen

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Bei der aquagenen Urtikaria sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Seit wann?
  • Auslösender Faktor bekannt?
  • Kontakt zu Wasser?

Diagnostik

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der aquagenen Urtikaria sind relevant:

  • Anamnese
  • Klinisches Bild

Klinik

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Typische klinische Merkmale bei der aquagenen Urtikaria sind:

  • Kleine, juckende Quaddeln
  • 2-30 Min. nach Wasserkontakt

Therapie

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei aquagener Urtikaria umfassen folgendes:

  • Antihistaminika wie, Cetirizin 10mg/Tag, Loratadin 10mg/Tag, Fexofenadin 180mg/Tag und andere
  • Gelegentliche höhere Dosen
  • Alternativ orales Glukokortikoid, 50 mg Prednisolon, 3-5 Tage
  • Einfetten der Haut vor Wasserkontakt
  • PUVA-Behandlung bei therapierefraktären Fällen

Komplikationen

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der aquagenen Urtikaria liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?

Zu der aquagenen Urtikaria liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Aquagene Urtikaria

Bearbeitungsstatus ?
  1. Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M (2005) – Dermatologie und Venerologie – Springer, Heidelberg
  2. Ruß A - Arzneimittel pocket - 2008, Börm Bruckmeier, Grünwald

  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen