Appendizitis

Synonyme: Blinddarmentzündung, Appendicitis

Definition

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Eine Appendizitis ist eine Entzündung des Wurmfortsatzes


Ätiologie

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Ätiologie der Appendizitis:

  • Entstehung wird durch Beeinträchtigung des Darmlumens begünstigt
    -> Stauung, Verlegung, Verengung, Narbenstränge, Kotsteine, intestinale Infekte
  • Eindringen von pathogenen Keimen in die Appendixwand
  • Bacterioides fragilis, Escherichia coli

 eingeteilt in:

  1. katarrhalische Appendizitis
    -> mit Rötung und Schwellung, voll reversibel
  2. ulzeröse Appendizitis
  3. phlegmanöse Appendizitis
  4. Appendicitis perforata

Epidemiologie

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

 Wichtige Daten zur Epidemiologie der Appendizitis:

  • Haufigkeitsgipfel zwischen dem 10.-30.
  • Lebensjahr
  • Männer sind dreimal häufiger betroffen als Frauen
  • durchschnittlich erkrankt jeder 10. Mensch an einer Appendizitis

Differentialdiagnosen

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Wichtige Informationen, die zur Diagnosestellung der Appendizitis von Bedeutung sind:

  • akuter Beginn?
  • dumpfer Bauchschmerz?
  • Übelkeit/Erbrechen?
  • heller Schmerz im rechten Unterbauch?
  • Verlagerung des Schmerzes in rechten Unterbauch?
  • Fieber?
  • letzter Stuhlgang?
  • Appetitlosikeit -> vor allem bei Kindern

Diagnostik

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostik der Appendizitis:

  • Anamnese
  • Palpatation des Abdomens (McBurney-Punkt, Lanz-Punkt, Bloombergzeichen )
  • Auskultation des Abdomens
  • Labor: CRP,Leukozytose 10.000 - 15.000
  • Urinsediment
  • Sonographie: Kokardenstruktur -> rundlich mit hellem Zentrum und dunklem Rand, evtl. freie Flüssigkeit im Bauch
  • Röntgen-Abdomenübersicht
  • CT

Klinik

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Typische Symptomatik einer Appendizitis:

  • Übelkeit/Erbrechen, Stuhl-, Windverhalt
  • typisch ist meist Schmerzbeginn vor Beginn von Begleitsymptomen
  • dumpfer Schmerz im Epigastrium in der Anfangsphase
  • heller Schmerz im rechten Unterbauch nach 12-24h
    -> besonders McBurney- und Lanz-Punkt
  • Bloombergzeichen: kontralateraler Losslasschmerz
  • lokale Abwehspannung
  • druchschmerzhafte digital rektale Untersuchung
  • Fieber -> Differenz rektal-oral von 1°
  • belegte Zunge

Therapie

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Therapie der Appendizitis:

  • subakute Verläufe: -> engmaschige Kontrolle, Nahrungskarenz, Bettruhe
  • bei persistierenden Symoptomen und Zunahme von Laborwerten
    -> Operation

Mögliche Operationswege:

  • abdominal -> Wechselschnitt
  • pararektal-> bei fortgeschrittenen Entzündungen
  • laparoskobisch

perforierte Appendizitis:

  • Spülung der Bauchhöle mit Ringer-Lösung
  • Einlage einer Drainage
  • zur Peritonitisprophylaxe i.v. Antibiose perioperativ beginnen und Weiterführung über 5-7 Tage
  • bei gedeckten Perforationen kann abgewartet werden bis Entzündung abgeheitl ist
    -> wichtig: i.v. Antibiose, parenterale Ernährung, Bettruhe

Komplikationen

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen einer Appendizitis können auftreten:

  • Appendixperforation in 10-20%
    -> nimmt mit Alter zu
  • Perityphlitis
  • verschiedene Abszessformen (z.B. Douglas-Abszess)
  • Phlebothrombose des Pfortadersystems

Zusatzhinweise

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Appendizitiszeichen:

  • McBurney-Punkt
    -> halbe Strecke zwischen Nabel und Spina iliaca anterior supperior
  • Lanz-Punkt
    -> ein Drittel der Strecke zwischen beiden Spinae iliacae anterior supperior
  • Bloomberg-Zeichen
    -> kontralateraler Losslasschmerz mit Schmerzen rechtsseitig durch peritoneale Reizung
  • Rovsing-Zeichen
    -> Ausstreichen des Kolons Richtung Zökum ist schmerzhaft
  • Psoas-Zeichen
    -> Anheben des Beines gegen Wiederstand, hat höchste Spezifität wenn positiv, dann meistens retrozökale Lage

Lagetypen des Appendix:

  • meist präzokal
  • 25% retrozökal
  • parazäkal
  • Tiefstand oder Hochstand im kleinen Becken

Literaturquellen

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) - Jauch, Karl-Walter; Mutschler, Wolf Wichmann, M.W - Chirurgie Basisweiterbildung - Springer
  2. (2005) D. Schmidt, M. Zimmer - Chirurgie - Elvisier
  3. Hirner - Chirurgie - Schnitt für Schnitt (1. Auflage) - Thieme
  4. Siegenthaler - Differenzialdiagnose (19. Auflage) - Thieme
  5. (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  6. (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  7. (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  8. (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  9. (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  10. (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  11. (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  12. (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  13. (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Bilder

Appendizitis

Bearbeitungsstatus ?

Appendizitis acuta in Situ

Appendizitis acuta in Situ (mit freundlicher Genehmigung von Prof. Fette, Universität Pecs Medical school)


Appendizitis acuta im Ultraschall

Sonographische Darstellung einer ödematösen Appendizitis (mit freundlicher Genehmigung von Prof. Fette, Universität Pecs Medical school)


Appendizitis acuta Operationssitus

Entzündete Appendix im Operationssitus (mit freundlicher Genehmigung von Prof. Fette, Universität Pecs Medical school)


Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen