Anhidrose

Synonyme: fehlende Schweißsekretion

Definition

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Als Anhidrose bezeichnet man eine komplett fehlende Schweißabsonderung.


Ätiologie

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Anhidrose sind vielfältig, man unterscheidet:

Anhidrose ohne primäre Hautveränderungen:

  • Dehydratation/Hitzschlag
  • Hypothyreose
  • Medikamente
  • Polyneuropathien
  • ZNS-Schädigungen
  • Nervenschädigungen

Anhidrose bei Erkrankungen/mit Beteiligung der Schweißdrüsen:

  • Angiokeratoma circumscriptum
  • Angiokeratoma corporis diffusum (M.Fabry)
  • anhidrotische ektodermale Dysplasie
  • Aplasia cutis congenita
  • Hautatrophie und Narben
  • Miliaria
  • familiäre Anhidrose (Ross-Syndrom)
  • Naegeli-Syndrom
  • Rapp-Hodgkin-Syndrom
  • fokale dermale Hypoplasie

[3;9]


Epidemiologie

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Die Epidemiologie der Anhidrose hängt mit dem Auftreten der verursachenden Erkrankung zusammen.

Epidemiologie einiger verursachender Krankheiten:

  • Diabethische Polyneuropathie, Prävalenz bei Diabetikern ca 30-50% [11]
  • angeborene Hypothyreose, Prävalenz 2008:          1 : 1376 [10]
  • Aplasia cutis congenita, Prävalenz 1 : 3000 [6]
  • Prävalenz der erworbenen manifesten Hypothyreose ca 1-2 : 100 [12]
  • Ichthyosis vulgaris (X-chromosomal-rezessive Ichthyosis vulgaris, Prävalenz unter Neugeborenen: 1:4000 [3]
  • Miliaria: bei nicht-akklimatisierten Menschen in den Tropen häufiger, w : m = 1 : 1 [3]
  • Morbus Fabry, Inzidenz: ca 1 : 40.000 [3]
  • Anhidrotische ektodermale Dysplasie, Inzidenz unter männlichen Neugeborenen: etwa 1 : 100.000 [13]

Differentialdiagnosen

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anhidrose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Seit wann?
  • Lokalisation?
  • Was für Beschwerden?
  • Frühere Hauterkrankungen? Andere Hauterkrankungen?
  • Bekannte Grunderkrankungen? Systemerkrankungen?
  • Erkrankungen bei Angehörigen?

Diagnostik

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Anhidrose dient:

Jod-Stärke-Test nach Minor: Areal trocknen, Lugol'sche Lösung (Jod 2,0, Kaliumjodid 4,0, Aqua dest. ad 100,0) auftragen, Speisestärke drüber streuen. Schweißabsonderung führt zu Blaufärbung. → Nachweis der fehlenden Schweißabsonderung  [8]


Klinik

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Anhidrose kommen folgende Symptome vor:

  • eventuell wird bei lokalisierten Formen nicht die Anhidrose sondern die kompensatorische Hyperhidrose bemerkt
  • verminderte Hitzetoleranz -> Kopfschmerzen, Tachypnoe, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Tachykardie, Überhitzung bis zum Hitzschlag
  • trockene Haut

Therapie

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Anhidrose beinhalten neben der Behandlung der ursächlichen Erkrankung:

  • Medikamente wechseln
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr und meiden exsikkierender Maßnahmen wie langes, warmes Duschen, Baden
  • Vermeidung von Hitze, körperlicher Anstrengung
  • Hautpflege mit nicht-fettenden Externa [9]
  • Bei Ross-Syndrom Hautpflege mit rückfettenden Externa [9]

Komplikationen

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der Anhidrose zählen:

  • Wärmeintoleranz: Temperaturerhöhung, Tachypnoe, Tachykardie, Kopfschmerzen, Übelkeit [8]
  • Pruritus
  • Hitzschlag
  • kompensatorische Hyperhidrose

Zusatzhinweise

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?

Zu der Anhidrose liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Anhidrose

Bearbeitungsstatus ?
  1. ( 1.Auflage 2009 ) - P.Fritsch - Dermatologie und Venerologie für das Studium  - Springer, Berlin
  2. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  3. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  4. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  5. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  6. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  7. (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe
  8. (2003) Altmeyer P., Dirschka Th., Hartwig R. - Klinikleitfaden Dermatologie - Urban & Fischer
  9. (2005) Altmeyer P.- Therapielexikon Dermatologie und Allergologie: Therapie von A-Z
  10. (2008) DGNS- Deutsche Gesellschaft für Neugeborenenscreening - Screeningreport 2008
  11. (2004) Duby JJ et el. - Diabetic Neuropathy: An Intensive Review: Epidemiology, Prevalence, Incidence and Risk Factors - American Journal of Health-System Pharmacy. 2004;61(2)
  12. (2009) Herausgegeben von Böhm M. et al. - Innere Medizin - Elsevier Verlag
  13. (2003) Witkowski R., Prokop O., Ullrich E. - Lexikon der Syndrome und Fehlbildungen: Ursachen, Genetik und Risiken - Springer



Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen