Angiolipom

Definition

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Das Angiolipom ist ein nävusartiger Mischtumor.


Ätiologie

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?
  • Das Angiolipom ist meist eine erworbene Krankheit.

Epidemiologie

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Das Angiolipom ist relativ häufig.

Betroffen sind besonders Adoleszenten (zwischen der 2. und 3. Dekade), häufiger männlichen Geschlechts.

Eine familiäre Häufung wird in ca. 5 % der Fälle beschrieben.


Differentialdiagnosen

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Bei dem Angiolipom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • nävusartiger Tumor der Haut?

Diagnostik

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Angiolipoms sind relevant:

  • dermatologische Untersuchung
  • ev. histopathologische Entfernung des Tumors
  • pathologisch: Mischtumor mit Anteilen eines Hämangioms und eines Lipoms

Klinik

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Das Angiolipom ist:

  • ein nävusartiger Tumor der Haut

Therapie

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des Angiolipoms ist insgesamt problematisch.

Einzelne besonders schmerzhafte Angiolipome können exzidiert werden, großzügigere Operationen sind impraktikabel.


Komplikationen

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen des Angiolipoms liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem Angiolipom liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Angiolipom

Bearbeitungsstatus ?
  • Karow T, Lang R (2009) - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Karow, Pulheim
  • Moll I (2005) - Dermatologie - Thieme Verlag, Stuttgart/New-York
  • Peter Fritsch (2009) - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer Verlag 

alle Angaben ohne Gewähr

  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen