Analabszess

Synonyme: Periproktitischer Abscess, Pelvirektaler Abscess, Ileorektaler Abscess, Subkutaner Abscess, Submuköser Abscess, Intermuskulaerer Analabscess, Anaorektaler Asbcess

Definition

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Der Analabszess ist eine akute perianale Infektion. Der Analabszess äussert sich durch eine Eiteransammlung im Bereich der Analpapillen und Proktodealdrüsen. Symptomatisch sind starke Schmerzen, perianale Schwellungen und Fieber.


Ätiologie

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen des Analabszesses sind:

  • Verschluss oder Abflussstoerung und Infektion einer Proktodealdrüse
  • Infektion einer Analfissur
  • Krypteninfektion
  • Entzündungen des Colon und des Dünndarms (M. Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Seltener Entzündungen der Prostata, Adnexe oder Appendix

Epidemiologie

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des Analabszess liegen folgende Informationen vor:

  • betroffen sind vor allem Säuglinge oder Kleinkinder (Wickelalter)
  • Nach Abszessspaltung heilen 50 % der Analabszesse folgenlos ab
  • bei 25 - 50 % der Analabszesse kommt es zur Ausbildung einer Analfistel

Differentialdiagnosen

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Beim Analabszess sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Klopfender Schmerz am After oder oberhalb davon
  • Schmerzverstärkung beim Gehen, Sitzen oder bei der Defäkation
  • Gefühl des Unbehagens im Mastdarm
  • Windelträger?
  • schmerzhafte Eindellung?
  • erstes Ereignis?
  • Allergien bekannt?

Diagnostik

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung eines Analabszesses sind relevant:

  • Inspektion und Palpation
  • Digitale rektale Untersuchung (ein Finger im Rektum, die andere Hand dagegen vom Perineum
  • Proktoskopie
  • Rektosigmoidoskopie
  • evtl. Erregernachweis nach Abszess-Spaltung

Einteilung:

  • Subkutaner Abscess
  • Periproktitischer Abscess
  • Submucoeser Abscess
  • Intermuskulärer Abscess
  • Ischiorektaler Abscess
  • Pelvirektaler Abscess
  • Ileorektaler Abscess

Klinik

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Beim Analabszess können eins oder mehrere der folgenden Symptome auftreten:

  • Allgemeines Krankheitsgefühl
  • Schmerzen am Anus oder Rektum
  • Sitzbeschwerden
  • Stehbeschwerden
  • Defäkationsschmerzen
  • Tastbare druckdolente Schwellung perianal oder im Rektum
  • Fieber bis Schüttelfrost
  • Leukozytose

Therapie

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutische Möglichkeiten bei einem Analabszess:

  • Frühzeitige und breite Abszessspaltung
  • Cave: M. sphincter ani!
  • Schonung des M. levator ani bei pelvirektalen Abscessen
  • operative Entlastung
  • Drainage

Komplikationen

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Die folgenden Komplikationen eines Analabszesses sind bekannt:


Zusatzhinweise

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen keine Zusatzhinweise zum Analsabszess vor.


Literaturquellen

Analabszess

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) Mayatepek E - Pädiatrie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  2. (2006) Sitzmann F C - Duale Reihe - Pädiatrie - Taschenbuch-Georg Thieme Verlag
  3. (2008) Kiess, Merkenschlager, Pfäffle, Siekmeyer -Therapie in der Kinder und Jugendmedizin- Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  4. (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  5. (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  6. (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  7. (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  8. (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  9. (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  10. (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  11. (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  12. (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen