Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Synonyme: Opiatabhängigkeit

Definition

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

chronische Einnahme von Opioiden die zu körperlicher und psychischer Abhängigkeit führt


Ätiologie

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

oft ist die Sucht nicht leicht zu erkennen, besonders bei sozial gut angepassten Personen


Epidemiologie

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

100-150 000 Heroinabhängige in Deutschland


Differentialdiagnosen

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?
  • Fremdanamnese
  • Familienanamnese
  • Medikamenteneinnehme

Diagnostik

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?
  • körperliche Untersuchung (Einstichstellen?)
  • Urin-/Speicheltest auf Opiate

Klinik

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?
  • enge Pupillen
  • Einstichstellen
  • Abszesse
  • Euphorie
  • Verwirrtheit
  • Halluzinationen

Therapie

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

Anästhesiologische Besonderheiten:

  • bei elektiven Eingriffen möglichst vorher Entzugsbehandlung
  • Entzug nicht möglich: Opioidzufuhr perioperativ fortsetzen
  • Regionalanästhesie möglich
  • Allgemeinanästhesie: volatile Anästhetika bevorzugen
  • Ketamin kontraindiziert
  • Vorsicht mit Naloxon: Gefahr eines abrupten bedrohlichen Entzugssyndroms
  • postop. Schmerzbehandlung: peridural applizierte Lokalanästhetika
  • Opioide meiden

Komplikationen

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

Problematik → Entzugssyndrom:

  • Ängstlichkeit, Erregbarkeit, Unruhe
  • Hypertonus, Hypotonus, Tachykardie
  • Veränderungen der Körpertemp. und der Atmung
  • Gähnen, Schwitzen, Trännenfluß
  • Mydriasis, Gänsehaut, Tramor
  • Knochenschmerzen, Schwindel
  • beginnt ca.3-12 h nach der letzten Einnahme und dauert 4-10 Tage mit einem Höhepunkt am 3.-6. Tag

Literaturquellen

Anästhesie bei Opioidabhängigkeit

Bearbeitungsstatus ?

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

Gleixner C, Müller M, Wirth S (2009) - Neurologie und Psychiatrie für Studium und Praxis - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen