Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Definition

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Die akute schwere Verletzungen sind mehrere gleichzeitig geschehene Verletzungen verschiedener Körperregionen, wobei mindestens eine Verletzung oder die Kombination mehrerer Verletzungen lebensbedrohlich ist.


Ätiologie

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Die häufigste Ursache dieser Verletzungen ist:

  • Trauma wie z.B. Verkehrsunfall

Epidemiologie

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Für die Anamnese ist die präoperative Einschätzung von Bedeutung:

  • Art und Anzahl der Verletzungen
  • Art und mutmaßliche Dauer des operativen Eingriffs
  • Ausmaß des Blutverlustes
  • Wirksamkeit der initialen Volumentherapie und Reanimationsmaßnahmen
  • körperliche Untersuchung v.a. von Atemwegen, Atemorganen, Thorax, Herz-Kreislauf-System und Bewusstseinslage
  • sekundäre Informationen durch Ersthelfer, Angehörige, etc.

Diagnostik

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Zu den diagnostischen Maßnahmen gehören:

  • Atemwege und Atmung
  • Herz-Kreislauf-Funktion
  • Laborparameter
  • Blutgasanalyse
  • Rö-Thorax
  • CT

Klinik

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Die wichtigen Maßnahmen für ein perioperatives Monitoring bei Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen:

  • EKG-Monitor
  • arterieller Blutdruck (invasiv)
  • zentraler Venendruck
  • Sauerstoffsättigung: Pulsoxymeter
  • Kapnometer: endexpiratorische CO2-Konzentration
  • Körpertemperatur
  • Urinausscheidung
  • Notafall-Laborparameter

Therapie

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Die Anästhesiologische Besonderheiten bei der Therapie von akuten schweren Verletzungen:

  • Etomidat - Standardsubstanz für die Narkoseeinleitung bei Risikopatienten
  • Ketamin - Einleitung beim Schock
  • Thiopental und Methohexital - wegen hirnducksenkenden Effekts bei Pat. mit Schädel-Hirn-Trauma von Vorteil
  • Propofol - wirkt neg. inotrop und vasodilatierend, deswegen für den Schwerverletzten mit Hypovolämie nicht geeignet
  • Sicherung der Atemwege hat die höhste Priorität bei Schwerverletzten

Komplikationen

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Zu den intraoperativen Komplikationen bei der Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen gehören:

  • Pneumothorax, Hämatothorax, Lungenkontusion
  • Verletzungen des Herzens und der großen Gefäße
  • Zwerchfellruptur
  • Verletzungen des Urogenitaltrakts
  • Verletzungen der Muskulatur und des Skelettsystems
  • Schädel-Hirn-Trauma

Zusatzhinweise

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Zur Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Anästhesie bei akuten schweren Verletzungen

Bearbeitungsstatus ?

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

Schäfer R, Eberhardt M (2005) - Klinikleitfaden, Anästhesie - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen