Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Neurochirurgie)

Gedecktes-Schädel-Hirn-Trauma

Gedecktes-Schädel-Hirn-Trauma ist eine mechanisch bedingte Verletzung und Schädigung des Schädels unter Beteiligung von Hirnstrukturen ohne Eröffnung der Dura mater. → Zum Krankheitsbild Gedecktes-Schädel-Hirn-Trauma

Hirnödem und intrakranielle Drucksteigerungen

Hirnödem ist eine Zunahme des Hirnvolumens durch eine Raumforderung oder eine Flüssigkeitsvermehrung mit Gefahr der Beeinträchtigung der cerebralen Blutversorgung und Kompression lebenswichtiger Strukturen. → Zum Krankheitsbild Hirnödem und intrakranielle Drucksteigerungen

Offenes Schädel-Hirn-Trauma

Mechanische Schädigung von Hirnstrukturen mit traumatisch bedingter Eröffnung der Schädels und Mitverletzung der Dura mater. → Zum Krankheitsbild Offenes Schädel-Hirn-Trauma

Intrakranielle Blutungen

Intrakranielle Blutungen in das Hirnparenchym bzw. die das Hirn umgebenden Kompartimente, die traumatisch oder nicht traumatisch bedingt sein können und an bestimmten Lokalisationen bevorzugt auftreten. → Zum Krankheitsbild Intrakranielle Blutungen

Trigeminusneuralgie

Chronisch paroxysmaler Gesichtsschmerz in den Innervationsgrenzen eines oder mehrerer Trigeminusäste ohne assoziiertes neurologische Defizit. → Zum Krankheitsbild Trigeminusneuralgie