Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Nervenblockaden der oberen Extremität)

Axilläre Plexusblockade

Die axilläre Plexusblockade ist eine Anästhesie des Plexus brachialis, bei der die Injektionsstelle axillär liegt. → Zum Krankheitsbild Axilläre Plexusblockade

Blockade des Nervus medianus

Die Blockade des Nervus medianus ist eine Blockade des gemischt motorisch-sensiblen N.medianus, welcher aus dem Fasciculus lateralis und medialis(C6-TH1) des Plexus brachialis hervorgeht. → Zum Krankheitsbild Blockade des Nervus medianus

Blockade des Nervus radialis

Blockade des gemischt motorisch-sensiblen N.radialis, welcher aus dem Fasciculus posterior (C5-TH1) des Plexus brachialis hervorgeht. → Zum Krankheitsbild Blockade des Nervus radialis

Blockade des Nervus ulnaris

Blockade des Nervus ulnaris: N.ulnaris: gemischt motorisch-sensible, welcher aus dem Fasciculus medialis (C8-TH1) des Plexus brachialis hervorgeht. Eine Blockade ist an zwei Stellen möglich: Handgelenk Ellenbogen → Zum Krankheitsbild Blockade des Nervus ulnaris

Vertikale infraklavikuläre Plexusblockade

Anästhesie des Plexus brachialis, bei der die Injektionsstelle infraclavikulär liegt Bei Operationen an Ellbogen und Oberarm Technik: Angewinkelter Arm Akromion und Fossa jugularis als Leitstruktur, Einstichstelle liegt am Unterrand der Clavikula, in der Mitte der Verbindungslinie zwischen den Leitstrukturen Anästhesist steht am Kopfende des Patienten Lotrechte Einführung der Kanüle und Auslösung von Muskelkontraktionen durch Nervenstimulator nach negativer Aspiration Injektion einer Testdosis von 1-2 ml Nachweis der Verminderung der Muskelkontraktionen dann Applikation der gesamten Dosis → Zum Krankheitsbild Vertikale infraklavikuläre Plexusblockade