Amöbiasis

Synonyme: Amöbenruhr, Amöbenabszess

Definition

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Die Amöbiasis ist eine Erkrankung, die meist durch Entamoeba histolytica verunreinigtes Trinkwasser, Obst oder Gemüse verursacht wird.


Ätiologie

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?
  • Der Erreger der Amöbiasis ist Entamoeba histolytica.
  • Die Aufnahme von den Amöben erfolgt durch verunreinigte Nahrung, Trinkwasser und Schmierinfektionen in Gebieten mit geringen Hygienemaßnahmen.
  • In westlichen Industrieländern erfolgt die Übertragung durch homosexuelle Kontakte.

Epidemiologie

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Amöbenruhr ist weltweit verbreitet, kommt aber insbesondere in tropischen und subtropischen Gebieten vor, z. B. Kenia, Bangladesch, Thailand und Vietnam.
  • In Mitteleuropa liegt ihre Inzidenz bei etwa 1% der Bevölkerung, die Amöbiasis verläuft oft asymptomatisch.

Differentialdiagnosen

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Amöbiasis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Seit wann?
  • Reiseanamnese?
  • Infektionsquelle bekannt?
  • Partner mitbetroffen?

Diagnostik

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Amöbiasis sind relevant:

  • Nachweis von Parasiten im Stuhl
  • Serologie

Klinik

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Die Amöbiasis kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Akute Diarrhö mit blutigen-schleimigen Stühlen
  • Unspezifische Allgemeinsymptome
  • Bei Männern bei direkter Inokulation der Erreger im Genitalbereich kann es zu eitrigen Konten und Zysten kommen

Therapie

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Amöbiasis umfassen folgendes:

  • Bei symptomlos verlaufender Amöbiasis: Behandlung mit Diloxamidfuorat.
  • Bei Symptomen: 

- Metronidazol, 500mg 2x tgl., über mind. 10 Tage,

- Ornidazol,

- Tinidazol oder

- Diloxamidfuorat


Komplikationen

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Amöbiasis kommen folgende Komplikationen vor:

  • Amöbenleberabzess
  • Darmperforation mit Peritonitis
  • Megakolon

Zusatzhinweise

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?

Zu den prophylaktischen Maßnahmen gehören:

  • Waschen und Schälen von Obst und anderen Nahrungsmitteln
  • Abkochen des Trinkwassers

Literaturquellen

Amöbiasis

Bearbeitungsstatus ?
  1. Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M (2005) – Dermatologie und Venerologie – Springer, Heidelberg
  2. Ruß A - Arzneimittel-Pocket 2008 - Börm Bruckmeier, Grünwald
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Assoziierte Krankheitsbilder zu Amöbiasis

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen