Aminoglykosid-Antibiotika

Synonyme: Intoxikation mit Aminoglykosiden, Ototoxische Substanzen

Definition

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Es kommt zu einem irreversiblen Haarzellschaden durch die toxische Wirkung von Aminoglykosid-Antibiotika.


Ätiologie

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Behandlung mit Aminoglykosid-Antibiotika:

  • Gentamicin
  • Neomycin
  • Streptomycin
  • Tobramycin
  • Amikacin
  • etc.

systemisch oder als Ohrentropfen.

Vor der Gabe dieser Medikamente muss abgeklärt werden:

  • Nierenfunktion (Ausscheidungsfähigkeit)
  • vorgeschädigte Innenohren sind besonders empfindlich (Tonaudiometrie)
  • Trommelfelldefekt (vor Gabe von aminoglykosidhaltigen Ohrentropfen)

Epidemiologie

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Schädigung mit Aminoglykosid-Antibiotika sind derzeit keine Angaben bekannt.


Differentialdiagnosen

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Intoxikation mit Aminoglykosid-Antibiotika ist wichtig:

  • Schwerhörigkeit?(meist beidseitig, außer bei Ohrentropfen)
  • Tinnitus?
  • Schwindel?
  • antibiotische Behandlung? (ev. nach letzten Behandlungsbedürftigen Erkrankungen fragen)
  • Nierenfunktion?
  • Lärmbelastungen?
  • Traumata?
  • Ohrentropfen? (welche?)

Diagnostik

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Intoxikation mit Aminoglykosid-Antibiotika ist relevant:

  • Anamnese
  • Audiometrie: beidseitig ähnlich ausgeprägte Innenohrschwerhörigkeit
  • ansonsten unauffällige Befunde.

Die Diagnose ergibt sich meist aus der Anamnese


Klinik

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Eine Aminoglykosid-Antibiotika-Intoxikation kann folgende Symptome aufweisen:

  • Oft tritt der Tinnitus als erstes Symptom auf.
  • Die Schäden an den Haarzellen sind irreversibel. 
  • Der vestibuläre Anteil kann (teilweise) zentral kompensiert werden.

Therapie

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutische Möglichkeiten einer Aminoglykosid-Antibiotika-Intoxikation sind:

  • Vermeidung weiterer Schäden durch Absetzen der Substanz
  • Vermeidung von Lärmbelastung
  • ggf. Hörgerät (ev. beidseitig) und entsprechende Schulung.

Komplikationen

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine Hinweise auf Komplikationen eienr Aminoglykosid-Antibiotika-Intoxikation vor.


Zusatzhinweise

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Es liegend erzeit keine Zusatzinformationen einer Aminoglykosid-Antibiotika-Intoxikation vor.


Literaturquellen

Aminoglykosid-Antibiotika

Bearbeitungsstatus ?

Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg

Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart

  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen