Akutes retinales Nekrosesyndrom

Synonyme: akute Netzhautnekrose

Definition

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Das akute retinale Nekrosesyndrom ist eine Netzhautnekrose aufgrund einer ein- oder beidseitig auftretenden schwersten Immunvaskulitis

Ätiologie

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des akuten retinalen Nekrosesyndroms renalen Hypertonie sind:

  • In einem Teil der Fälle kann Herpes-simplex- oder Herpes-zoster-Virus als Erreger nachgewiesen werden
  • kann gleichwohl bei immunkompetenten als auch bei immungeschwächten (Immunsuppresion oder AIDS) Patienten vorkommen
  • Ursache für diese isolierte Herpesretinitis ist noch ungeklärt

Epidemiologie

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des akuten retinalen Nekrosesyndroms liegen keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim akuten retinalen Nekrosesyndrom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Inspektion
  • Funduskopie
  • Weißliche Netzhautverfärbung mit Blutungen?
  • Visusreduktion?
  • Optikusatrophie?
  • Ablatio?
  • Netzhautlöcher?
  • Glaskörper getrübt?

Diagnostik

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des akuten retinalen Nekrosesyndroms sind relevant:

  • Ophthalmoskopie: in Fundusperipherie rasch progrediente Netzhautnekrose
  • von Nekrosearealen entwickeln sich oft große atrophische Netzhautlöcher (Gefahr einer Ablatio)
  • infolge von Blutungen entwickelt sich oft eine Optikusatrophie
  • Glaskörper ist zunehmend von Entzündungszellen und Trübungen infiltriert
  • durch Entzündung des Augenvorderabschnittes und die dabei entstehenden Hornhautpräzipitate ist Netzhaut teilweise schlecht zu beurteilen

Klinik

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das akute retinale Nekrosesyndrom kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • rasch progrediente Netzhautnekrose
  • befallene Netzhaut ist weißlich verfärbt und von Blutungen umgeben
  • innerhalb weniger Tage kann diese Netzhautnekrose zur Erblindung des betroffenen Auges führen
  • oft entwickelt sich eine Optikusatrophie
  • große atrophische Netzhautlöcher
  • evtl. bereits entstandene Netzhautablösung

Therapie

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten eines akuten retinalen Nekrosesyndroms umfassen folgendes:

  • hochdosierte Gabe des Antiherpetikums Aciclovir und Steroiden
  • bei Ablatio, wenn möglich, eine Operation (Vitrektomie und Silikonöltamponade)
  • häufig ist die Netzhautablösung inkurabel
  • Prognose quoad visum schlecht

Komplikationen

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Es sind keine Komplikationen des akuten retinalen Nekrosesyndroms bekannt.


Zusatzhinweise

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Eine retinale Netzhautnekrose im Rahmen eines akuten retinalen Nekrosesyndrom ist eine Notfallsituation

Literaturquellen

Akutes retinales Nekrosesyndrom

Bearbeitungsstatus ?
  1. M. Sachsenweger - Augenheilkunde - Duale Reihe - Thieme Verlag
  2. F. Grehn - Augenheilkunde - Springer Verlag
  3. G.K. Lang - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  • (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  • (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  • (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  • (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen