Akute Sialadenitis

Synonyme: Parotitis, Entzündung der Ohrspeicheldrüse, Entzündung der Mundspeicheldrüse

Definition

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der akuten Sialadenitis handelt es sich um eine akute virale oder bakterielle Entzündung der großen und kleinen Kopfspeicheldrüsen, v.a. der Parotis.


Ätiologie

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Auslöser der akuten Sialdenitis können sein: [1,4]

  • akute virale Sialadenitis: Mumpsvirus (Parotitis epidemica), Zytomegalie- , Coxsackie- , Influenza- oder HI-Virus  
  • akute bakterielle oder postoperative Sialadenitis: Staphylococcus aureus (hauptsächlich), Streptokokken, Hämophilus und andere
  • akute Elektrolyt-Sialadenitis: Flüssigkeits- und Elektrolytverlust
  • akute Sialadenitis nach Sialographie, Strahlentherapie
  • akute allergische Sialadenitis

weitere Risikofaktoren:

  • Alter
  • Xerostomie (medikamentöse, systemische Erkrankungen)
  • Calculus

Lokalisation: 

  • Glandula parotidea > Glandula submandibularis (9 : 1)

Epidemiologie

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologische Daten zur akuten Sialadenitis: [1]

  • Altersgruppe: > 50 Jahre

Differentialdiagnosen

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Informationen der akuten Sialdenitis sind wichtig: [1]

  • Fieber?
  • Schmerzhafter Fokus in Bereichen der Speicheldrüsen?
  • bittere Geschmackswahrnehmung?
  • Eitriges Sputum?
  • Rötung der Speichelausführungsgänge?
  • diffuse Halsschwellung?
  • Allgemeine Infektionsdispositionen (Diabetes, Immunschwäche) erfragen, um einen möglichen komplizierten Verlauf zu erkennen
  • allgemein: Erkrankungen?
  • Medikamenteneinnahme?

Diagnostik

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Sialdenitis sind relevant: [2,3]

1. Inspektion:

  • Charakterisierung der Schwellung (schmerzhaft? akut oder chronisch? mit oder ohne Fieber?)
  • Akute Veränderungen des Ausführungsgang?
  • Veränderungen der Speichelmenge?

2. Labor:

  • BSG
  • großes Blutbild zur Beurteilung des Elektrolytehaushalts und der Infektionsparameter
  • evtl. Blutkulturen bei Verdacht auf eine Bakteriämie (vor Antibiotikagabe)
  • evtl. Analyse der Speichelzusammensetzung (Dichte, Leukozyten, Bakterien, Natriumgehalt)
  • evtl. Serologie (Antikörper, Komplement, Antigene, Rheumafaktor, ANA, SS-A, SS-B) zum Ausschluss chronischer systematischer (autoimmun) Erkrankungen

3. Bildgebende Verfahren:

  • Sonographie [3]
  • evtl. Szintigraphie und Sialographie
  • evtl. Computertomographie

4. Biopsie

  • Indiziert bei Verdacht auf Malignom oder Sjögren-Syndrom

Klinik

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Die akute Sialdenitis kann sich durch folgende Symptome äußern: [1,4]

  • diffuse, schmerzhafte und akute Schwellung der erkrankten Drüse
  • Mündung der Ausführungsgänge können gerötet und geschwollen sein
  • Bei viralem Befall: kein eitriges Sekret, evtl. schmerzhafte Schwellung der Halslymphknoten
  • Bei bakteriellem Befall: Fluktuation bei Gewebseinschmelzung, spontane oder provozierte Eiterenleerung aus der Drüsenmündung

Therapie

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutische Möglichkeiten der akuten Sialdenitis sind: [2,5]

Akute virale Sialadenitis:

  • symptomatische Therapie mit Analgetika, Flüssigkeitszufuhr und Speichelanregung (z.B. Zitronenbonbons)

Akute bakterielle Sialadenitis:

  • Flüssigkeitszufuhr
  • Antibiose (z.B.: Clindamycin 300mg po alle 8h)
  • Analgesie mit nichtsteroidalen Antirheumatika
  • Bei Abszedierung oder septischen Verläufen: Einweisung ins Krankenhaus; CT, Inzision und Spaltung des Abzesses; intravenöse Antibiose (z.B. Clindamycin 900mg IV q8h)

Komplikationen

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen der akuten Sialdenitis können sein:

  • Viral: Meningitits, Meningoenzephalitis mit bleibender Hirnnervenlähmung, Orchitis, Labyrinthitis
  • Bakteriell: Abszessbildung, Sepsis, letaler Ausgang

Zusatzhinweise

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen zur Zeit keine weiteren Zusatzinformationen bezüglich der akuten Sialadenitits vor.


Literaturquellen

Akute Sialadenitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. Gerhard Seifert: Pathologie der Speicheldrüsen, Band 1; Springer Verlag, Heidelberg 1996
  2. Bradley PJ. Benign salivary gland disease. Hosp Med. Jul 2001;62(7):392-5.
  3. F Alyas, et al.: Diseases of the submandibular gland as demonstrated using high resolution ultrasound, British Journal of Radiology (2005) 78, 362-369
  4. Gayner SM, Kane WJ, McCaffrey. Infections of the salivary glands. In: Cummings CW, et al, eds. Otolaryngology Head and Neck Surgery. 3rd ed. St. Louis, Mo:. Mosby;1998:1234-1246.
  5. Batsakis JG. Physiology. In: Cummings CW, et al, eds. Otolaryngology Head and Neck Surgery. 3rd ed. St. Louis, Mo:. Mosby;1998:1210-1222. 

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen