Akute Epididymitis

Synonyme: Nebenhodenhodenentzündung, Hodenentzündung

Definition

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Die (akute) Epididymitis ist eine Entzündung der Nebenhoden. Sie entsteht häufig durch aszendierende bakterielle oder virale Infektionen. Oft finden sich zusätzlich Anomalien im Urogenitaltrakt.


Ätiologie

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Ursachen der Epididymitis sind:

  • Infektöse Epididymitis: Zumeist kanalikuläre aszendierende oder deszendierende, selten hämatogene Entzündung des Nebenhodens im Erwachsenenalter (übliche Keime des Urogenitaltrakts). Häufig durch Chlamydien oder Gonokokken hervorgerufen. Bei jüngeren, sexuell aktiven Männern sowie bei Kindern und älteren Männern lassen sich in der Regel eine Bakteriurie,  Nitrit und die Erreger nachweisen
  • Nichtinfektös Epididymitis: Obstruktive oder neurogene Entleerungsstörung und vorangegangene transurethrale Manipulation (meist Altersabhängig), Medikamenteinduziert, Urinogen-chemisch, M. Behçet, Idiopathisch)

Epidemiologie

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der akuten Epididymitis liegen derzeit keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Epididymitis sind folgende Informationen von Bedeutung :

  • Schmerzcharakter:Seit wann? Wie stark? Lageabhängig? Wie oft? Dauer?
  • Alter (nach Pubertät meistens Epididymitis)?
  • Auftreten: Akut oder über einige Stunden?
  • Probleme beim Wasserlassen?
  • Übelkeit und Erbrechen?
  • Bekannte Magen-Darm-Erkrankung?
  • Reduzierter Allgemeinzustand?
  • Durchgemachte Infektionen? Entzündungen?

Diagnostik

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Epididymitis sind relevant:

  • Klinische Untersuchung (Palpation - Skrotum/Prehnsches Zeichen/Rektal/Abdomen, Inspektion)
  • Urinstatus/Urinkultur (Mikrohämaturie, Leukozyturie, ggf. Nitrit- und Erregernachweis), Evtl. Ejakulat- und/oder Urinkultur nach Prostatamassage
  • Mikrobiologisches Labor (Mikroskopie, Abstriche, STD bei Fluor urethralis)
  • Hämatologisches Labor (CRP,leukozyten)
  • Sonografie (Vaskularisation, Blasenkapazität/Restharn)
  • Der sonografische Ausschluss einer Abszedierung ist obligat!
  • Uroflow (Subvesikales Abflusshindernis, Harnröhrenenge?)
  • Infusionsurogramm mit MCU

Klinik

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Epididymitis kann eins oder mehrere der folgenden Symptomen zeigen:

  • Schmerzentwicklung über Stunden, (persistierende) Miktionsbeschwerden
  • Labor und Urin oft mit Entzündungszeichen
  • Rötung, Schwellung und Überwärmung des Skrotums
  • Fieber
  • Anamnetisch gelegentlich Symptome eines HWI (Zystitis, Urethritis) in den Tagen zuvor
  • Häufige Allgemeinsymptome wie Fieber und Abschlagenheit

Therapie

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Epididymitis setzen sich zusammen aus:

  • Kalkulierte Antibiotikatherapie der infektiösen Epididymitis gemäß EAU-Leitlinien und alternativ des US-amerikanischen Centres of Disease Control (CDC) 
  • z.B. Bei N.gonorrhoeae Ceftriaxon 250mg i.m. als E.D.+ Doxycyclin 2x100mg für mind. 10 Tage, Bei C. trachomatis wie gonorrhoeae, Bei Enterobacteriaceae Flurochinolone: Ofloxacin 2x300mg für 10 Tage oder Levofloxacin 1x500mg für 10 Tage
  • Laut DGU-Leitlinien und EAU-Leitlinien gleiche Antibiotika Therapie für Urethritis- und Epididymitis (z.B. Bei N. gonorrhoeae 1. Wahl Cefixim 400mg oral E.D., Ceftriaxon 250 mg i.m. E.D., Ciprofloxacin 500mg oral E.D., Ofloxacin 400mg oral E.D.)
  • Bettruhe, Hodenhochlagerung und -kühlung, Antiphlogistika
  • Symptomatische Begletitherapie mit NSAR (beim Erwachsenen)
  • Bei Obstruktion (Restharnbestimmung, suprapubischer Katheter)
  • Abszedierung: skrotale Epididym-/Orchiektomie
  • Später Obstruktion ausschließen bzw. abklären, zur Rezidivprophylaxe ggf. Vasektomie

Komplikationen

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikationen der Epididymitis können auftreten:

  • Chronische Epididymitis
  • Hydrozele bis schwere Hodenentzündung
  • Urosepsis

Zusatzhinweise

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei Verdacht auf akute Epididymitis ist vorher unbedingt eine Hodentorsion auszuschließen.


Literaturquellen

Akute Epididymitis

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  2. (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose – Thieme
  3. (2008) Keil J - Prüfungsvorbereitung Urologie - Thieme Verlag
  4. (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  5. (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  6. (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer Verlag
  7. (2008) Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie - Leitlinie Akutes Skrotum: http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/006-023.html>

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen