Akute Entzündungen des Mittelohrs

Synonyme: Akute Otitis media , Otitis media acuta, AOM

Definition

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Die akuten Entzündungen des Mittelohrs sind akute Entzündungen der Mittelohrschleimhaut, die meist durch eine bakterielle Infektion bedingt sind.

  • Unterscheidung in akute Otitis media ohne und mit Erguss

Ätiologie

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen einer akuten Entzündung des Mittelohrs sind:

  • meist geht ein viraler Atemwegsinfekt voraus
  • die verursachenden Keime (85-95% sind bakterieller Genese) sind in erster Linie Streptococcus pneumoniae, Haemophilus influenzae (nicht bekapselt) und Moraxella catarrhalis sowie seltener Streptococcus pyogenes und Staphylococcus aureus
  • gramnegative Bakterien wie E. coli und Pseudomonas aeruginosa bei immunkompromittierten Patienten und Neugeborenen vor
  • Physiologie von Nasen-Rachen-Raum bietet Grundlage für die Entstehung der Erkrankung (insbesondere der Tuba Eustachii):Bei Infekten ist die Belüftung des Mittelohrs vermindert oder gar nicht möglich somit kommt es zur Kolonisierung mit Bakterien und zur Entzündungsreaktion
  • eine Polyposis nasi begünstigt ebenfalls eine akute und eine chronische Otitis media

Epidemiologie

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Über 90% aller Kinder erkranken innerhalb der ersten 3 Lj. zumindest einmal an einer akuten Entzündung des Mittelohrs


Differentialdiagnosen

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Bei der akuten Entzündung des Mittelohrs sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Erguss?
  • Schmerzen im Ohrbereich?
  • Fieber?
  • erhöhte Reizbarkeit?
  • plötzliches Weinen?
  • betroffenes Ohr wird oft angefasst?
  • Hörverlust / Hypakusis?

Diagnostik

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der akuten Entzündung des Mittelohrs sind relevant:

  • otoskopische Untersuchung: Trommelfell getrübt und geschwollen
  • wenn ein Erguss besteht, kann dieser das Trommelfell stark verwölben und auch zur Perforation führen; dann Riss im Trommelfell und eitrige Flüssigkeit im Gehörgang zu sehen
  • zu Beginn Gefäßinjektionen von peripher in das Trommelfell
  • Tympanometrie = Ergussnachweis
  • in 50% der Fälle beide Ohren betroffen
  • systemische Entzündungszeichen können, müssen aber nicht positiv ausfallen
  • bildgebende Verfahren und CT haben ihren Platz in der Diagnostik von Komplikationen
  • Erregernachweise = Parazentese

Klinik

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Die akute Entzündung des Mittelohrs kann eine oder mehrere Symptomatiken aufweisen:

  • je älter die Kinder werden, umso gezielter sind sie in der Lage, Schmerzen im Ohrbereich zu lokalisieren
  • unspezifische Symmtome sind Fieber, erhöhte Reizbarkeit und plötzliches Weinen
  • Druck auf den Tragus löst eine Schmerzreaktion aus
  • ältere Säuglinge greifen sich häufig an das betroffene Ohr
  • erst im Vorschulater bemerken die Kinder selbst, dass sie mit einem oder beiden Ohren schlechter hören können

Therapie

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Die Behandlung der akuten Entzündung des Mittelohrs umfasst folgendes:

  • hohe Selbstheilungsrate (> 50%)

Bei folgenden Indikationen wird eine Antibiose empfohlen:

  1. Schwere akute Otitis media (AOM),
  2. AOM bei Kindern unter 2 Jahren
  3. AOM bei Kindern mit Immundefizienz, schweren Grundleiden und Influenza

Die übrigen Patienten sollen klinisch beobachtet werden.

Paralell sollte immer eine symptomatische Therapie z.B. mit Ibuprofen und abschwellenden Nasentropfen verabreicht werden

  • Ohne Erregernachweis: Kalkulierte / empirische Therapie (Amoxicillin)
  • Beachtung von ständig ändernden Resistenzsituationen
  • wenn innerhalb von 48-72 h keine klinische Besserung eintritt, sollte mit einem Oralcephalosporin der zweiten Generation bzw. Ampicillin und Beta-Laktamase-Hemmer therapiert werden
  • Dauer der antibiotischen Therapie mindestens 5 (bei Kindern unter 2 Jahren eher 10) Tage

Komplikationen

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Bei der akuten Entzündung des Mittelohrs können folgende Komplikationen auftreten:

  • Meningitis
  • Hirnabszess
  • periphere Fazialisparese
  • Mastoiditis
  • rezidivierende Otitiden, insbesondere mit Erguss, sollten zur Vermeidung einer Sprachentwicklungsstörung immer zusammen mit HNO-ärztlichen Kollegen behandelt werden

Zusatzhinweise

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?

Die Prognose der akuten Entzündung des Mittelohrs ist gut.


Literaturquellen

Akute Entzündungen des Mittelohrs

Bearbeitungsstatus ?
  1. Mayatepek E (2007) – Pädiatrie – Elsevier, München
  2. Sitzmann FC (2006) - Duale Reihe - Pädiatrie - Taschenbuch - Thieme, Stuttgart

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen