Akanthamöben-Keratitis

Definition

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Akanthamöben-Keratitis ist eine schwere Keratitisform mit Abszedierung, die v.a. bei Kontaktlinsenträgern( insbesondere Dauerkontaktlinsenträgern) vorkommt

Ätiologie

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Akanthamöben-Keratitis sind:

  • Akanthamöbe= Protozoon, gelangt über kontaminierte Fremdkörper wie z.B. Kontaktlinsen in das Auge
  • auch replizierender Trophozoit oder Zyste
  • Vorkommen: Boden, Wasser(Schwimmbäder), Mundhöle, Luft, Kontaktlinsenlösungen

Epidemiologie

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Akanthamöben-Keratitis tritt oft bei jungen Patienten auf

Differentialdiagnosen

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Akanthamöben-Keratitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • starke Schmerzen?
  • Lichtscheu?
  • Augentränen?
  • Visusreduktion?
  • Kontaktlinsenträger?

Diagnostik

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Akanthamöben-Keratitis sind relevant:

  • Anamnese: Kontaktlinsenträger!
  • Spaltlampe
  • Probenentnahme u. Kultur
  • histologischer Nachweis von Amöbenzysten, Färbung: Gram, Papanicolaou, Giemsa, H.E.

Klinik

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Akanthamöben-Keratitis kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • dendritische, punktförmige od. diffuse subepitheliale Infiltrate
  • Ringinfiltrat des anterioren Stromas(Ringabszess)
  • Chemosis
  • konjunktivale, ziliare Injektion
  • rez. fluoreszeinpositive Epitheldefekte

Therapie

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Akanthamöben-Keratitis umfassen folgendes:

  • systemisch Ketoconazol p.o. 1-mal tgl. 200- 600 mg bei schweren Verläufen (KI: Gravidität, geburtsfähiges Alter, Leberfkt. überprüfen!)
  • auch orales Schmerzmittel bei schwerem Verlauf
  • lokal:
  • Propamidin (epitheltoxisch)
  • Neomycin (epitheltoxisch) od. Polymyxin od. Gramicidin AT stdl. odre auch öfter, innerhalb eines Monats Reduktion auf 4-mal tgl., weiter für 1 Jahr
  • Atropin 1% AT 3-mal tgl. über 1 Monat
  • 0,02%iges Polyhexamethylenbiguanid, Herstellung: Baquacil verdünnt 1: 1000 in Lösung künstlicher Tränen
  • alle 3 Tropfen über 1-3 Tage stdl., 4-7 Tage lang 2-stdl. tagsüber, 4-stdl. nachts, 7-21 Tage lang 4-stdl., 1-mal tgl. über 6-12 Monate(aufgrund Toxizität ohne Neomycin)
  • künstliche Tränen nach Bedarf
  • Hexamidin kann als Ersatz von Propamidin verwendet werden, evtl. Miltefosin
  • Keratoplastik falls erforderlich od. bei Visusreduktion durch Narben nach ca. 1-jähriger Therapie

Komplikationen

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Akanthamöben-Keratitis kommen folgende Komplikationen vor:

  • kann chronisch werden
  • schwierige lange Therapie
  • stromale Nekrosen
  • Descementozele
  • Perforationen
  • Vernarbungen
  • evtl. Keratoplastik nötig

Zusatzhinweise

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Standarttherapie beseitigt Erreger der Akanthamöben-Keratitis oft nicht
  • Visuserholung nach 3-4 Monaten

Literaturquellen

Akanthamöben-Keratitis

Bearbeitungsstatus ?
  • A. und R. Burk, Checkliste Augenheilkunde, 2005, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • M. Sachsenweger und Hrsg., Duale Reihe Augen-heilkunde, 2003, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  • (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  • (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  • (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  • (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen