Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Definition

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Das aggressive digitale papilläre Adenokarzinom ist ein semimaligner Adnextumor mir apokriner (ekkriner) Differenzierung, der zu infiltrierendem, lokalem Wachstum und lokalen Rezidiven neigt.


Ätiologie

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Ungeachtet des zytologischen Differenzierungsgrades handelt es sich in allen Fällen um Karzinome, die ein deutliches Metastasierungspotential aufweisen.
  • Nach heutiger Auffassung ist daher auch das agressive papilläre digitale Adenom lediglich eine zytologisch gut differenzierte Karzinomvariante, deren biolog. Verhalten sich nicht von zytologisch weniger differenzierten Varianten unterscheidet.
  • Die Angabe der Lokalisation ist von großer differenzialdiagnostischer Hilfe.

Epidemiologie

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Das aggressive digitale papilläre Adenokarzinom findet sich meist bei älteren Männern.

Differentialdiagnosen

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Bei dem aggressiven digitalen papillären Adenokarzinom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Inspektion
  • Histologie
  • Lokalisation?
  • hautfarbener, symptomloser Knoten?
  • solitäres Auftreten?
  • bis zu 2 cm groß?

Diagnostik

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des aggressiven digitalen papillären Adenokarzinoms sind relevant:

  • histologisch zeigt sich ein teils solider, teils zystischer Tumor, wobei zystische Hohlräume durch papilläre Epithelproliferationen ausgefüllt sind
  • die Zytologie der Tumorzellen kann von Fall zu Fall erheblich differieren
  • so lassen sich einerseits Tumoren mit relativ blanden, gutartig erscheinenden Zellkernen, andererseits solche mit ausgeprägt atypischen Zellkernen beobachten
  • in den Randbereichen sind bisweilen perineurale Invasionen und Einbrüche in Lymphspalten zu erkennen

Klinik

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Das aggressive digitale papilläre Adenokarzinom charakterisiert sich durch folgende Merkmale:

  • Lokalisation: Finger, Zehen, Fußsohlen und Handflächen
  • solitär auftretender, klinisch wenig distinkter, bis zu 2 cm großer, hautfarbener, symptomloser Knoten

Therapie

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei dem aggressiven digitalen papillären Adenokarzinom umfassen folgendes:

  • komplette Exzision mittels mikroskopisch kontrollierter Chirurgie ist zwingend notwendig
  • Therapie durch erfahrenen Handchirurgen!

Komplikationen

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Bei dem aggressiven digitalen papillären Adenokarzinom kommen folgende Komplikationen vor:

  • lokal agressives Wachstum mit Infiltration unterliegender Knochenstrukturen
  • hämatogene Metastasierung ist in Einzelfällen beschrieben

Zusatzhinweise

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Klinisch und histologisch fließender Übergang zum Adenokarzinom!

Literaturquellen

Aggressives digitales papilläres Adenokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. P. Altmeyer - Therapielexikon Dermatologie und Allergologe - Springer Verlag
  2. G. Plewig, P. Kaudewitz, C.A. Sander - Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie 2004 - Springer Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen