Adoleszentenkyphose

Synonyme: Morbus Scheuermann, Scheuermann-Erkrankung, juvenile Kyphose, Lehrlingsrücken, posturale Kyphose

Definition

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Adoleszentenkyphose handelt es sich um eine wachstumsbedingte vermehrte Kyphose der mittleren und unteren Brustwirbelsäule (BWS) oder vermehrte Kyphosierung im thorakolumbalen Übergang oder lumbal (lumbaler Scheuermann) mit Wachstumsstörungen an den Deck- und Grundplatten der Wirbelkörper, einer Bandscheibenverschmälerung, Keilwirbel- und Rundrückenbildung


Ätiologie

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen einer Adoleszentenkyphose sind:

  • endogene Faktoren
  • auch konstitutionelle Haltung maßgebend
  • schlaffe Haltung → vermehrte Belastung der knorpeligen Wirbelkörperabschlussplatten mit daraus resultierendem keilförmigen Fehlwachstum
  • kollagene Stoffwechselstörungen sowie starke mechanische Beanspruchung ebenfalls bedeutsam

Pathogenese:

  • allmähliches keilförmiges Fehlwachstum der Wirbelkörper
  • Bandscheibenmaterial bricht durch die Wirbelkörperabschlussplatten sowie durch den Randleisten-Anulus durch (Schmorl-Knötchen)
  • beim ausgeprägten M. Scheuermann sind die Zwischenwirbelräume erniedrigt, und die Wirbelkörper zeigen ein vermehrtes Breiten- und Tiefenwachstum
  • die Kyphose der BWS ist verstärkt bzw. die Lendenlordose abgeflacht bei lumbalem Befall
  • bereits im 3. Lebensjahrzehnt kann die Beweglichkeit der betroffenen Wirbelsäulensegmente erheblich eingeschränkt werden

Epidemiologie

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?
  • M. Scheuermann ist die häufigste Wirbelsäulenerkrankung
  • der Übergang zur physiologischen Kyphose ist fließend bei einer Adoleszentenkyphose
  • Erkrankungsbeginn der Adoleszentenkyphose der meist männlichen Pat. mit 11-13 Jahren

Differentialdiagnosen

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Adoleszentenkyphose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Schmerzen?
  • Deformität der Wirbelsäule bemerkt?

Diagnostik

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Adoleszentenkyphose sind relevant:

  • die Quantifizierung der Kyphose erfolgt nach Cobb im seitlichen Röntgenbild
  • im anterior-posterioren Strahlengang sind oft geringgradige, kurzbogige Skoliosen ohne Torsion (Scheuermann-Skoliose) nachweisbar
  • charakteristisch sind Wachstumsstörungen an den Deck- und Grundplatten der Wirbelkörper mit keilförmiger Deformierung
  • Aufrichttest: In Bauchlage Lordosierungsversuch frustran

Klinik

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Die Klinik der Adoleszentenkyphose äußert sich wie folgt:

  • Symptomatik wird bestimmt durch die Floridität der Veränderungen, durch die resultierende Deformität und die biomechanischen Auswirkungen am Achsorgan
  • es können Schmerzen an der Wirbelsäule auftreten, meist jedoch sind keine Beschwerden vorhanden
  • Schmerzen bestehen meist in einer kompensatorischen Hyperlordose der Hals- und insbesondere der Lendenwirbelsäule
  • der thorakale Scheuermann imponiert als Hohlrundrücken
  • bei lumbaler Manifestation entsteht ein Flachrücken
  • seltener werden, insbesondere im thorakolumbalen Übergang, kurzbogige, dann meist sehr rigide Kyphosen beobachtet
  • im Erwachsenenalter besteht die Deformität fort

Therapie

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten der Adoleszentenkyphose umfassen folgendes:

  • Haltungsturnen sowie Sport begünstigen das physiologische Wirbelsäulenwachstum
  • durch Training der aufrichtenden Rumpfmuskulatur kann das Wirbelsäulenwachstum beinflusst werden
  • bei schweren Kyphosen erfolgt die Korsettversorgung
  • hierbei wird bei thorakalen Kyphosen durch Lordosierung im Lumbalbereich eine thorakale Aufrichtung erzielt
  • Kyphosen bedürfen seltener als Skoliosen der operativen Therapie
  • während des Wachstums wird eine dorsal komprimierende Instrumentation durchgeführt, was die Aufrichtung der Wirbelsäule bewirkt
  • nach Wachstumsabschluss muss zuvor eine Ausräumung der Bandscheiben mit Spongiosaanlagerung durchgeführt werden, um die Korrektur zu ermöglichen und langfristig zu halten
  • evtl. Psychotherapie (auch psychische Faktoren sind für die Haltung des Kindes maßgebend und müssen berücksichtigt werden)

Komplikationen

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?
  • Komplikationen der Adoleszentenkyphose:
  1. Gibbus
  2. Spinalkanaleinengung bis zur Myelonkompression (besonders nach operativem Vorgehen)

Zusatzhinweise

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?
  • Zusatzhinweise für die Adoleszentenkyphose:

Bei klinischem Rundrücken ohne röntgenologische Veränderungen liegt noch eine thorakale juvenile Kyphose vor!


Literaturquellen

Adoleszentenkyphose

Bearbeitungsstatus ?
  1. F.U. Niethard, J. Pfeil - Orthopädie - Duale Reihe - Thieme Verlag
  2. J. Krämer, J. Grifka - Orthopädie - Springer Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Adoleszentenkyphose

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen