Acne papulopustulosa

Synonyme: Akne, Pustel, Talgdrüsenentzündung, Hautfinne, Hautfinnenauschlag

Definition

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Die Acne papulopustulosa stellt eine mittelschwere Verlaufsform der Acne vulgaris dar. Charakteristisch ist neben Seborrhoea und vorhandenen Komedonen die Entstehung von entzündlichen Hautveränderungen in Form von Papeln und Papulopusteln.


Ätiologie

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Die Acne vulgaris wird durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Seborrhoe
  • Verhornungsstörung im Follikel mit Komedonen
  • entzündliche Pusteln, Papeln und abszedierende Knoten

Man unterscheidet zwischen den folgenden Verlaufsformen der Acne vulgaris:

  • Acne comedonica: nicht-entzündliche Form der Acne vulgaris
  • Acne papulopustulosa: Auftreten von Papeln und Pusteln, Narbenbildung infolge der Entzündungsprozesse ist möglich
  • Acne conglobata: zusätzliches Auftreten von Fistelkomedonen und Knoten

Die Ursachen für das Vorkommen der Acne papulopustulosa sind vielfältig:

  • Seborrhoe
  • Follikelkeratose
  • Bakterien (bes. Propionibakterien)
  • Entzündung
  • psychische Faktoren
  • Medikamente

Epidemiologie

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Prävalenz der Acne papulopustulosa:

  • höchste Prävalenz in der Pubertät (60-80%)
  • Maximum zwischen dem 13. - 18. Lebensjahr
  • bevorzugt männl. Geschlecht

Differentialdiagnosen

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Acne papulopustulosa sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Zeitpunkt des Auftretens der Effloreszenzen?
  • Ausbreitung schleichend oder rasch?
  • Anwendung von Kosmetika?
  • Grunderkrankungen, insb. endokrine oder metabolische Störungen?
  • Allergien?
  • familiäre Häufung?
  • Medikamentenanamnese?
  • Bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Acne papulopustulosa sind relevant:

  • Anamnese
  • i.d.R. Blickdiagnose: typisches klinisches Krankheitsbild
  • evtl. Hautbiopsie: Histologie: Hornzellmassen in Talddrüseninfundibulae mit großen Bakterienlakunen, granulozytäre und lymphozytäre Infiltrate (4)


Klinik

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Die Acne papulopustulosa charakterisiert sich durch folgende Merkmale:

  • Mischbild aus Komedonen, Papeln und Pusteln
  • selten Knotenbildung
  • typische Lokalisation: zentrofazial, Rücken- und Dekolleté-Bereich

Therapie

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Acne papulopustulosa umfassen folgendes:

Stadiengerechte Therapie!

Je größer die Gefahr der Narbenbildung, desto radikaler sollte eine Akne behandelt werden!

Allgemeine therapeutische Maßnahmen:
  • Reinigung mit milden Seifen
  • Desinfektion
  • Mitesser nicht ausdrücken ! (verzögert die Heilung,führt zu Narbenbildung)
  • keine Fettsalben, Wasser in Öl Kosmetika oder komedogenen Produkte benutzen
  • Anabolika oder andere akneauslösende Medikamete vermeiden 

Lokal medikamentöse Therapie (bei nichtentzündlicher leichter bis mittelschwerer Akne):

  • milde Syndets, z.B. Benzylperoxid 5-10% als Waschsuspension oder -gel, 1- bis 2-mal täglich oder Polyhydroxysäuren und Gluconolacton (z.B. Neostrata Exfoliating Wash)
  • topische Retinoide, z.B. Adapalen 0,1% als Creme oder Gel, Isoretinoin 0,5% als Gel, initial 1-mal täglich (abends) über 5-8 Tage, je nach Toleranz steigernd auf 2-mal täglich; nach Abheilung der alten Läsionen: prophylaktische Applikation jeden 2. Tag
  • Azelainsäure 20% als Creme (antikomedogene und antientzündliche Wirkung): 1 x täglich (abends), dann 2 x täglich
  • Antibiotika, z.B. Clindamycin 1% als Gel oder Lotion
  • Salicylsäure
  • Schwefel und Schwefelverbindungen
Systemisch medikamentöse Therapie (v.a. für Patienten mit schwerer Acneform):
  • Antibiotika z.B.: Tetracyclin 2x 250-500mg/d oral, Doxycyclin 2x 50-100mg/d oral oder Erythromycin 2x 250-500mg/d oral
  • Isoretinoin (Vitamin A-Derivat) 0,3 - 0,5 mg/kg KG/d über 16-24 Wochen!
evtl. orale Kontrazeptiva
Pflanzliche Therapie
  • Teebaumöl (antiseptisch und bakterizid)
Adjuvante Therapie
  • Peelings
  • Dermabrasio (Narben)
Cave!
  • Keine Kombination von Tetracyclinen und Isorentinoin (Hirndruckerhöhung!)
  • Tetracyclin und Doxycyclin sensibilisieren die Haut gegenüber Sonnenlicht!
  • Retinoide wirken teratogen! (Schwangerschaftstest zu Beginn der Behandlung; sichere Kontrazeption 1 Monat vor, während und 1 Monat nach der Behandlung!)

Komplikationen

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Komplikationen können bei der Acne papulopustulosa auftreten:

  • bakterielle Superinfektion 
  • Narbenbildung
  • psychosoziale Probleme


Zusatzhinweise

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?

Verwandte Suchbegriffe / Stichwörter / Schlüsselwörter / keywords:

Pickel, Hautunreinheiten, Mitesser, Aknenarben;


Literaturquellen

Acne papulopustulosa

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) Altmeyer P - Therapielexikon Dermatologie und Allergologie - Springer Verlag, Berlin
  2. (2006) Meves A - Intensivkurs Dermatologie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  3. (2007) Wiemann K - Das MSD Manual der Diagnostik und Therapie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  4. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer Verlag
  5. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  6. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer Verlag
  7. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer Verlag
  8. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer Verlag, Heidelberg
  9. (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme Verlag, Duale Reihe
  10. (2007) Mayatepek E. - Pädiatrie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  11. (2007) Sabrina Furter, Kim Jasch - Crashkurs Dermatologie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag 
  12. (2005) Peter Altmeyer, Klaus Hoffmann - Basiswissen Dermatologie: Eine vorlesungsbegleitende Darstellung - W3l GmbH Verlag
  13. (2002) Constantin E. Orfanos, Claus Garbe - Therapie der Hautkrankheiten - Springer Verlag, 2. Auflage
  14. (2010) Rote Liste
  15. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen