Acne conglobata

Synonyme: Akne, Acne, Pustel, Flechte, Hautfinne, Hautfinnenausschlag

Definition

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Die Acne conglobata ist die schwerste und schmerzhafteste Verlaufsform der Acne vulgaris. Chatakteristisch ist die Bildung von hämorrhalgischen knotigen Abszessen und Fistelgängen.


Ätiologie

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Acne conglobata handelt es sich um eine androgenabhängige entzündliche Retentionshyperkeratose mit Steigerung der Lipidsynthese (Seborrhoe).

Mögliche Ursachen, die bei dem Auftreten der Acne conglobata eine entscheidende Rolle spielen, sind:

  • Verhornungsstörung im Haarfollikel
  • Hormone (Androgene), Anabolika
  • erbliche Veranlagung
  • immunologische Störungen werden diskutiert.

Diese Akneform gehört zu den drei häufigsten Verlaufsvormen der Acne vulgaris:

  • Acne comedonica: nicht-entzündliche Form der Acne vulgaris; durch eine gesteigerte Bildung von Hornzellen werden die Follikelausführungsgänge verstopft, dadurch kann der Talg nicht frei abfließen.
  • Acne papulopustulosa: Auftreten von Papeln und Pusteln, Narbenbildung infolge der Entzündungsprozesse ist möglich.
  • Acne conglobata: zusätzliches Auftreten von Fistelkomedonen und Knoten.


Epidemiologie

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Acne conglobata ist die massivste Form der Akne vulgaris.
  • Überwiegend sind Männer betroffen.
  • Die Acne conglobata wird meist mit der Pubertät manifest.
  • Diese Hauterkranung wird durch eine jahre-, jahrzehntelange Persistenz, u.U. lebenslang gekennzeichnet.

Differentialdiagnosen

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Acne conglobata sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Zeitpunkt des Auftretens der Effloreszenzen?
  • Entwicklung: schleichend oder rasch?
  • Anwendung von Kosmetika?
  • Grunderkrankungen, insb. endokrine und metabolische Störungen?
  • Allergien?
  • familiäre Häufung?
  • Fieber?
  • Arthralgien?
  • Auslandsaufenthalt?
  • Medikamenteneinnahme? 
  • Bisherige Therapiemaßnahmen? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Acne conglobata sind relevant:

  • Anamnese
  • i.d. R. Blickdiagnose: typisches klinisches Bild

Klinik

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Die Acne conglobata wird durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Prädilektionsstellen: Stamm (Rücken, Nacken), Oberarme, Gesicht
  • Effloreszenzen: schmerzhafte, konfluierende Knoten, abszedierende Gänge, u.U. mehrere cm lang, putride Sekretion; entzündliche Papeln, Pusteln, Fistelkomedonen; im Fall, dass sich heilende Knoten zystisch umwandeln, spricht man von einer Acne nodulocystica.
  • Sonderform: Acne fulminans: aus vorbestehender Acne conglobata entstehend; schwere Allgemeinsymptome mit Fieber, Arthalgien, hämorrhagischen Nekrosen, ggf. Hepatospleno-   megalie, Pronteinurie

Therapie

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Acne conglobata umfassen folgendes:

Topische Behandlung:

  • milde Syndets, z.B. Benzylperoxid 5-10% als Waschsuspension oder -gel, 1- bis 2-mal täglich
  • topische Retinoide, z.B. Adapalen 0,1% als Creme oder Gel, Isoretinoin 0,5% als Gel, initial 1-mal täglich (abends) über 5-8 Tage, je nach Toleranz steigernd auf 2-mal täglich; nach Abheilung der alten Läsionen: prophylaktische Applikation jeden 2. Tag
  • Azelainsäure 20% als Creme (antikomedogene und antientzündliche Wirkung): 1 x täglich (abends), dann 2 x täglich
  • Antibiotika, z.B. Clindamycin 1% als Gel oder  Lotion

Systemische Behandlung bei ungünstigen Verläufen:

  • Antibiotika z.B.: Tetracyclin 2 x 250-500mg/d oral, Doxycyclin 2 x 50-100mg/d oral oder Erythromycin 2 x 250-500mg/d oral
  • Isoretinoin (Vitamin A-Derivat) 0,3 - 0,5 mg/kg KG/d über 16-24 Wochen!

Adjuvante Therapie

  • Peelings
  • Dermabrasio (Narben)

Cave!

  • Keine Kombination von Tetracyclinen und Isorentinoin (Hirndruckerhöhung!)
  • Tetracyclin und Doxycyclin sensibilisieren die Haut gegenüber Sonnenlicht!
  • Retinoide wirken teratogen! (Schwangerschaftstest zu Beginn der Behandlung; sichere Kontrazeption 1 Monat vor, während und 1 Monat nach der Behandlung!)

Komplikationen

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Acne conglobata kommen folgende Komplikationen vor:

  • bakterielle Superinfektionen 
  • hohe Tendenz zur Narbenbildung 
  • starke psychische Belastung

Zusatzhinweise

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?

Zu der Acne conglobata liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Acne conglobata

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) Altmeyer P - Therapielexikon Dermatologie und Allergologie - Springer, Berlin
  2. (2006) Meves A - Intensivkurs Dermatologie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  3. (2007) Wiemann K - Das MSD Manual der Diagnostik und Therapie - Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  4. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  5. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  6. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  7. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  8. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  9. (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen