Abdominelles Aortenaneurysma

Synonyme: BAA, AAA, Bauchaortenaneurysma, Infrarenales Aneurysma Bauchaortenektasie, Inflammatorisches Bauchaortenaneurysma

Definition

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Ein abdominelles Aortenaneurysma ist ein Aneurysma (lokale Erweiterung der Aortenwand) der Aorta abdominalis.


Ätiologie

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Bei 95% der abdominellen Aortenaneurysmen besteht eine Arteriosklerose als degenerative Grunderkrankung. Andere Ursachen sind:

  • genetische Disposition
  • arterieller Hypertonus
  • Hypercholesterinämie
  • Nikotin

Epidemiologie

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Das abdominelle Aortenaneurysma kommt häufiger bei Männern vor:

M : F = 6 : 1


Differentialdiagnosen

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

In der Anamnese des abdominellen Aortenaneurysmas wird gefragt nach

  • positiver Familienanamnese ?
  • Aneurysmen anderer Lokalisation (z. B. Popliteaaneurysma)?
  • Abdominellen Schmerzen ?
  • Rückenschmerzen ?
  • bekannter arterieller Verschlusskrankheit?
  • Hypertonie ?
  • Peripherer Embolien in Vorgeschichte ?

Diagnostik

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Der Diagnostik des abdominellen Aortenaneurysmas dienen

  • Pulsstatus untere Extremitäten,
  • abdominelle Sonographie,
  • palpatorisch tastbarer pulsierender Tumor,
  • Abdomen CT (Größe, Thromben, Dissektion, Perforation),
  • Kernspintomographie bei spez. Fragestellungen (Dissektion, Inflammatorisches Aneurysma vs. Morbus Ormond, bei Kontrastmittelallergie).

Klinik

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Klinisch präsentiert sich das abdominelle Aortenaneurysma wie folgt:

1. ohne Ruptur

  • symptomlos
  • unspezezifische abdominelle Beschwerden
  • Rücken- oder Flankenschmerz
  • periphere Embolien

2. bei Ruptur:

  • plötzlicher Vernichtungsschmerz → "Akutes Abdomen"
  • RR Abfall

Therapie

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des abdominellen Aortenaneurysmas umfasst:

1. Operative Ausschaltung durch Interposition einer Kunststoffprothese (Dacron) ( mediane Laparotomie)

  • stationärer Aufenthalt ca. 14 Tage

2. Interventionelle Ausschaltung durch Stentgraftprothese (Zugang über Leiste, Bildwandler, Angio intraoperativ)

  • stationärer Aufenthalt ca 3-5 Tage
  • Duplexsonographische oder CT Kontrollen notwendig

Komplikationen

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Ein rupturiertes abdominelles Aortenaneurysma führt bei Nichtbehandlung zum Tot durch inneres Verbluten.


Zusatzhinweise

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?

Zum abdominellen Aortenaneurysma liegen derzeit keine Zusatzinformationen vor.


Literaturquellen

Abdominelles Aortenaneurysma

Bearbeitungsstatus ?
  • AWMF (2006), Leitlinien zu Diagnostik und Therapie in der Gefäßchirurgie
  • Hepp/Kogel (2001),  Gefäßchirurgie
  • Breitner (1996), Chirurgische Operationslehre Band XIII Gefäßchirurgie
  • Gefäßchirurgie, Band 12, Heft 5 Oktober 2007, Rupturiertes abdominelles Aortenaneurysma
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen